Werner Nabulon

Werner Nabulon
Werner Nabulon
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: 1956

Facebook Profil








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 17 Stunden Kommentar zu
Umfrageergebnisse: Nicht immer zuverlässig!
Erstens, warum und was will man befragen; Ziel...
Fragen....Da​nn mit der Fragestellung, die oft Hanebüchen ist.
Umfragen fangen an, was für Personen man zur Befragung auswählt.

Am Schluss will man Manipulativ verbreitet durch die Medien StimmbürgerInnen beeinflussen...

-
Vor 17 Stunden Kommentar zu
Der Ruf der Exportnation Schweiz steht auf dem Spiel
Ein Herr Jan Eberhart wird zu den ersten gehören die wegrennen, sich feige verdrücken, wenn irgend wo Knasch ist. Er wird nicht genug Mann sein, ...
-
Vor 17 Stunden Kommentar zu
Die Selbstbestimmungsinit​​​​​​​iative: Lügen, Lügen, Lügen!
Wenn sich die RichterInnen und Richter bei der EMRK mal auf Menschenrechte und nicht bloss auf Symptome konzentrieren würden, hätte niemand ein Problem mit den EMRK.

Woraus Richter ablesen, dass zum Beispiel Kriminelle nicht ausgeschaft werden dürfen, ist ein Rätsel und hat mit Völkerrecht nichts zu tun.
Oder diese Genderfragen, das Recht auf die Geschlechterwahl, das wurde von Gott gegeben und daran haben sie Menschen nicht herum zu fummeln, usw...

Die Menschenrechte wurde zum Schutze von Verfolgten gegründet, was Richtig ist und kein SVPler wird das je in Frage stellen.
Aber Kriminelle und Faule schützen wir nicht.
-
Vor 18 Stunden Kommentar zu
Die Selbstbestimmungsinit​​​​​​​iative: Lügen, Lügen, Lügen!
Was bei der MEI sei die PFZ nicht betroffen, wie kommen sie darauf dass dies behauptet wurde?
Die MEI hat man genau wegen der PFZ ins Leben grufen..
-
Vor 18 Stunden Kommentar zu
Die Selbstbestimmungsinit​​​​​​​iative: Lügen, Lügen, Lügen!
Ich weiss gar nicht wo das Problem liegt.....

Wir stimmen ab, wer für die Selbstbestimmung ist mit JA, wer dagegen ist mit NEIN.

Am Schluss bestimmt die Mehrheit der Abstimmenden
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Der Ruf der Exportnation Schweiz steht auf dem Spiel
Immer wenn bei solchen Gesetzen und Maßnahmen Umsetzen alles der Art ins Stocken gerät, frage ich mich ernsthaft, was für ein persönliches Problem haben solche ParlamentarierInnen und Juristen, Psychologen, ,,,sind die selber auch so? Betroffen, leiden die ebenso an solchen "Bedürfnissen" anders kann ich mir das Zögern nicht erklären
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Der Ruf der Exportnation Schweiz steht auf dem Spiel
Wenn ich mir Europa anschaue, insbesondere Deutschland, wie sie mit den Hartz IV Empfängern umgehen, oder sonst mit Bürgern die nicht auf Rosen gebettet sind, muss mir von solchen Ländern niemand mit Menschenrechten daher kommen.

Wir haben auch nicht zweimal nacheinander im letzten Jahrhundert Kriege angezettelt, geführt, die Schweiz ist International "DAS LAND" in dem die Menschenrechte auch eingehalten werden.
Die sollen UNSEREN Massstab anwenden...WIR sind das Vorbild
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Die Schweiz ist kein Versuchskaninchen!
Ja im Geld sollte Arbeitsleistung drin sein. Und nicht einfach aus dem Nichts geschöpft werden können.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Die Schweiz ist kein Versuchskaninchen!
Unterdrückung gab es schon, bevor es mit dem "Geld" losging.

Das begann, als ein "meistens" Mann, Physisch Stark, die anderen mit Gewalt unterdrückte.
Der nächste war der schlaue "Schamane" der mittels Märchen und Geheimlehren Macht über die Anderen meist sogar über den Starken ebenso, erlang.

Ängste, Angst begleitet die Menschheit seit je her. In dem Zusammenhang meinte man, mittels spezieller Metalle, Steine, Beschwörungsformeln, Opfer, Rituale (heute Religion genannt), das Böse abwenden zu können.
Normale Steine und Metalle haben sich nicht als Göttlich herausgestellt...eine​ Zeit lang war sogar Gold weniger Wert wie Salz...Gewürze..

Z​ahler Mythos, das hies früher, Sklavenarbeit verrichten, gegen Kost, begriff Leibeigene dazu brauchte es "nur" Gewalt, Strafen als Abschreckung, keine Kost mehr..und die Menschen gehorchten wieder.

Es ist einfach so, dass sich welche immer noch zum Führer berufen fühlen. Vorgaben machen, siehe EU, Normen erstellen, es muss nach derem Kopf gehen, sogar die Banane darf nicht mehr krumm sein. Alles solchen Shit, ..die Menschen können über Geld verfügen, solange die Gesetze und Vorschriften alles als verboten darstellen, damit wird Macht über die Menschen gemacht.
Oder die Angst, die Erde werde untergehen, solchen Schwachsinn, ja wird sie irgend wann einmal, irgend wann einmal...irgend wann einmal...
Eigentlich​ wären wir gebildet, aber wir benehmen uns schlimmer wie in der Steinzeit...
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Weshalb die "Selbstbestimmungsini​tiative" nichts taugt
Etwas Sonderbar, was da geschrieben wird.

Verträge sind im Zeitpunkt der Unterschriften übereinstimmende Willensäußerungen. Meist steht in den Verträgen, wenn sich ein Teil im Vertrag als Problematisch herausstellt, wird nicht der Ganze Vertrag ungültig.
Ansonsten wird man ein Gericht aufrufen, oder noch einmal über einen Vertrag, Vertragspunkt verhandeln.

Wenn man der Zeit entsprechend, (niemand glaubte wohl wie viele Flüchtlinge aus Afrika kommen) die Situation ändert, Neuverhandeln abgelehnt wird, hat man das Recht, so wie ein Vertrag abgeschlossen wurde, diesen wieder zu kündigen.

In der EU ist das Problem, dass diese Parlamentarier diese Politiker das Volk direkt nicht befragen, sondern einfach Gesetze erlassen, die dann gelten.

In der Schweiz hat das Volk jederzeit das Recht, die Notbremse zu ziehen.
Also kann es aus der Logik heraus kein übergeordnetes Internationales Recht geben, was die Schweizer nicht mehr Abstimmen können.
Darum ein JA zu Selbstbestimmung..


Plus die Empfehlung in die Welt hinaus, dass Andere Völker diese Möglichkeit sich auch erschaffen sollen.
-