Werner Nabulon

Werner Nabulon
Werner Nabulon
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: 1956

Facebook Profil








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor einem Tag Kommentar zu
85-jährigen Mann vor Zug geschubst
Wer diesen Mann länger in der Schweiz verweilen lässt, erstaunlich war er schon alles auf dem Kerbholz hat, noch erstaunlicher mit Drogenkonsum wird man Schuldunfähig,
Ist in meinen Augen passiver Mittäter bei solchen Gewaltverbrechen. Inkl Richter die solche Urteile fällen.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
SP-Initiative: Begrenzung der Krankenkassenprämien
Es ist einfach nur immer wieder sonderbar, dass es Real nicht funktioniert.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Nationalstrassenausba​u: Zuwanderung und Mobilität senken!
Herr Alex Schneider,

Das ist nun etwas einfach geschrieben, raus aus der Fremdenfeindlichen Ecke.

Es sind die angeblich so Sozialen, Christlichen, Umweltbewussten Parteien, welche ALLE, die gegen eine EU, oder Globalisierung, Asylmissbrauch etc sind, einfach mal in diese Fremdenfeindliche Ecke stellen.

Was man als BürgerIn eines Landes davon halten soll, dass man die eigene Bevölkerung vernachlässigt zu Gunsten von Zuwanderung (auch Asylwesen genannt) ist ein ganz anderes Thema.

Schon länger haben sich Journalisten aufgemacht, Flüchtlinge in Afrika plus Schlepper ausfindig zu machen. Wer dieses Flüchtlingswesen unterstützt, heisst vorgibt dass diese Flüchtlinge zum Arbeiten willkommen sind, macht mit den Schleppern auf kosten vom Leben dieser Menschen gemeinsame Kriminelle Sache.

Es müssen ganz klar Zeichen gesetzt werden, dass nur wer Papiere hat, auch für die Arbeit, in der EU willkommen ist.
Mit Rechts oder gar Nazi hat das nichts zu tun. Sondern mit Menschenverstand und Achtung vor den Menschen, deren Leben.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Qualität der öffentlichen Dienstleistungen wird zum Luxus
Herr Georg Bender,

Hier in der Schweiz fehlt die Arbeit, ebenso in weiteren Eu Staaten.

Aber wenn man sich ab solchem erst erklären muss, in Afrika fehlt auch kein Wasser, wir haben hier zu genüge....solches ist doch hirnrissig
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Qualität der öffentlichen Dienstleistungen wird zum Luxus
Das grosse Politische Problem daran ist:
Das Vertrauen in Regierungen und Medien ist weg. Das Vertrauen in jene, welche die ganze Welt als Spielwiese sehen, ist weg.
Was nutzt es mir, Bürger von einem Land zu sein, Bürger einer EU zu sein, die in den Gesetzen schreibt, sie beschütze die Bürger. Fakt: Sie beschützt die Bürger nicht mehr.

Der sogenannte "Rechts Populismus" verspricht, wir ziehen wieder Grenzen, kontrollieren Zuwanderung und schützen in dem Land unsere BürgerInnen.

Siehe Handelskriege die losgehen, (erstaunliches geschieht mit Nordkorea)...dieser Hardliner Trump wird Lob ernten..so weit sind wir.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Qualität der öffentlichen Dienstleistungen wird zum Luxus
Das darf ich offen zugeben, ich hatte Glück zur richtigen Zeit am richtigen Ort, und die richtige Entscheidung getroffen. Ob wohl alle "Dummschwätzer" inkl Banken davon abgeraten haben....
Und deren System, habe ich nur an Hand Mittagstisch und Schule gelernt. Auch Gewerbeschule bei der Weiterbildung Immerhin gab es Staats und Wirtschaftskunde mehr wie ein 5..Note im Abschluss, also habe ich brav das gelernt was erzählt wurde.

Warum das System funktioniert, so wie es heute abgeht, (ohne Realen Hintergrund, ohne Logik für mich)...habe ich vorher nie verstanden.
Heute weiss ich es, wir müssen Schulden machen, (war zu meiner Schul und Kindheitszeit verpönt) man muss mit dem Einkommen, Auskommen, Spart und macht keine Schulden, hat man welche bezahlt man diese Schulden ab.
Mit dem "Alten System" hätte man die Kacke die angerichtet wurde, Staatsüberschuldungen​, Personenüberschuldung​en (was zur Sklaverei führt) bedingungslos den Banken und Firmen ausgeliefert, nie machen können.
Unsere damaligen Firmen Bosse wären auch nie nach China, produzieren gegangen. Und wenn, nur für den Chinesischen Markt.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Qualität der öffentlichen Dienstleistungen wird zum Luxus
Sicher muss ich das Geld erst erhalten, das wiederum bekomme ich erst nach dem ich gearbeitet habe und Ware (veredelt habe) plus mit Gewinn verkauft habe.

Erst dann kann ich die Steuern bezahlen. Muss das sogar.

Habe ich nicht gearbeitet, kein Geld, kein Gewinn, keine Steuern.

Ausser man gibt mir bedingungslos welches...
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Qualität der öffentlichen Dienstleistungen wird zum Luxus
Eigentlich heisst es, wenn wir aus Billiglohnländern einführen, beuten wir die Welt aus. Wenn wir die Produkte der von mir aus Chinesen kaufen, nützt das unserer Wertschöpfung nichts.
Es fehlt die Arbeit. Daraus heraus fehlt das "Geld". ""Ausser man schenkt es den Menschen""
Ein Handel basiert auf Vertrauen. Ich will Reis gegen Baumwolle tauschen, ich gebe einen Vertrauensvorschuss an den Baumwollhändler. Er vertraut mir, was die Reisqualität anbelangt. Wir sind uns einig und tauschen.
Ich muss in das geschöpfte Geld vertrauen haben, ansonsten ist es nutzlos.

Und genau an den Punkt kommen wir. Sind wir schon da? Das Vertrauen in das Geld ist weg, das sind nur noch Zahlen welche die Realität nicht mehr wiedergeben.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Qualität der öffentlichen Dienstleistungen wird zum Luxus
Herr Georg Bender,
aber aber Herr Bender. das sind die Kosten der Chinesen der Asiaten, plus etwas der Sofa Importeure, dann hat es sich.
Und wir erschaffen nichts mehr, da wir nicht drauflegen und dann pleite zu gehen.

Das ist die Realität. Menschgemacht....

​Klima ist in der Tat natürlich, hingegen wie mit dem Wasser umgegangen wird, menschlich. Da sind die Lügen drin. Das ist ebenso Realität.

Die Frage, wer was von Was versteht? Da kommen Zweifel auf...
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Qualität der öffentlichen Dienstleistungen wird zum Luxus
Herr Georg Bender,
Ja logisch funktioniert die Vernebelung ausgezeichnet. Ich kann ja keine Menschen mit einem Tageslohn von 5 Franken beschäftigen. Sie haben "Anrecht" Gesetz, auf den Mindestlohn.
Und wenn mein Produkt einen Anteil von 50 Franken Lohnkosten hat, fertig einen Preis von 150 Franken, das Konkurrenz Produkt bis es im Verkauf steht aber nur einen Endpreis von 40 Franken, kann ich aufhören.

Das ist die Realität, egal wie Geld gemacht wird.

In einem Anderen Bereich aber ist die Lüge ebenso unbestritten. Global Warming....

Auch wenn Forschungen aufzeigen, dass es nicht so ist, Forschungen künstlichen Bio Diesel herstellen können, angezweifelt werden muss ob Erdöl endlich ist, was eigentlich sehr viel wichtigere Themen sind wie "wie mach ich Geld"...das wird als sakrosankt gefressen.

Mit allen Folgen, dieses Unwissen ist die Ursache von Kriegen und Hunger, von Macht und Zerstörung...das wird gefressen...
-