jürg wolfensperger

jürg  wolfensperger
jürg wolfensperger
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Facebook Profil








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 16 Stunden Kommentar zu
Sport, Olympia und die Schweiz - Eine Meinung
Ich denke,dass eine gewisse Vorbildfunktion für die jungen Menschen nach wie vor seine Gültigkeit hat.Trotz Doping-Skandalen Mauscheleien bei den Vergaben usw.Das sich die Länder,die sich durch Olympia bekannt machen wollen,gerne etwas übertreiben und die Kosten halt dann doch nicht im Verhältnis stehen, zu den erhofften positiven Veränderungen,ist auch nichts Neues.Korea hat,wie andere Länder auch ,das Problem,dass sich den Küsten entlang ein "Wohlstands-Gürtel" gebildet hat,der aber gegen das Landesinnere stetig abnimmt.So probiert man halt dort mit Tourismus und eben dem Wintersport etwas für die Zukunft aufzubauen,das in diesen ärmeren Gebieten des Landes auch etwas Wohlstand "bescheren" soll.
So sind es dort für jungen Menschen vielleicht etwas bessere Zukunfts-Perspektiven​ und zugleich messen sich dort die Wintersportler aus Ländern der ganzen Welt in z.T.spektakulären und dramatischen Wettkämpfen.Medaillen​ sind für viele jungen Menschen das Tor zu Berühmtheit und natürlich auch Geldsegen.Zugleich kann es Inspiration sein für junge Leute,wenn sie am Fernsehen sitzen und sich auch für das eine oder andere derart begeistern können,so,dass sie selbst damit anfangen.Da ich nun das Rentnerdasein geniesse,kann ich mich genüsslich vor der Flimmerkiste installieren und freue mich über die vielen jungen Menschen,die sich oft über Jahre und akkribisch auf diesen Event vorbereitet haben.Wenn ich dann diese strahlenden Gesichter sehe,kommt bei mir auch sonst wieder mehr optimistische Stimmung auf,insbesondere wenn man die sonstigen politischen Geschehnisse verfolgt und oft das Gefühl bekommt,dass über kurz oder lang alles "bachab" geht.Drum lasst ihn hoch leben!..den olympischen Gedanken!Möge er etwas zu Frieden und Prosperität beitragen!....in diesem Sinne ein Hopp Schwiz!!..und möge es noch den einen oder anderen "Plempel" regnen...!!!
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Ihr habt gesiegt, ich halte meine Schnauze
..es ist immer schade,wenn man sich wegen ein paar Gesinnungs-Meinungsma​chern-"Terrorristen" aus dem Tritt bringen lässt!
Ich persönlich geniesse es,ab und zu meinen "Senf" zu einem bestimmten Thema äussern zu dürfen,und grundsätzlich habe ich nicht das Gefühl,dass es soo schlimm ist!Was mir oft zu denken gibt,ist,dass so viele Menschen auf Grund einer persönlichen Meinung,die man zu äussern "wagt" sofort sich in einer gewagten "Art" von Menschenkenntnis äussern,als ob sie einem schon seit Geburt täglich begegnet wären!
Aber das ist halt wie beim Autofahren!Die Blechhülle und der gewisse "Abstand" der dadurch entsteht,flösst so vielen Mitmenschen ungeahnten Mut ein!..so dass sie sich Sachen getrauen, zu schreiben,die bei einem persönlichen "Téte à Téte" kaum vorstellbar wären.Wichtig ist auch,dass man sich selbst nicht in einer allzu ernst zu nehmenden Rolle sieht..!Mein Grund der Meinungsäusserung ist vorsätzlich der,dass ich im Alter meine "Gehirnzellen" noch etwas nutze,und versuche vielleicht dem einen oder anderen einen kleinen Denkanstoss zu geben,ohne gleich die ganz grosse Ueberzeugung zu prophezeien,dass das nun der Wahrheit letzter "Schluss" ist!So möchte dem Herr Ebinger zurufen,machen Sie doch weiter und geniessen Sie alles Kritische mit einer gewissen Gelassenheit.Das ist braucht etwas Uebung,...!..macht einem aber im gewissen Sinne auch freier...!!!!!!!
-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Die Volkskultur wird zur Verliererin
..wer in Tagesschauen permanent konservative politisch rechts stehende Argumente mit einer "Populismuskeule" ins "Abseits" schiesst,muss sich nicht wundern,wenn irgendwann der Krug,der zum Brunnen geht "bricht"!Einen Teil,ihrer "Kundschaft",also welche,die die Gebühren an dieses "gelobte" Haus zahlen und dann als "Lohn" dauernd dieses Rechts-Bashing "ertragen" muss..!..(wiewohl das ja nur eine etwas andere Sicht der Dinge beinhaltet..!)..kommt​ sich doch schlicht "verschaukelt" vor.Herr Frick hat das in seinem hervorragend geschriebenen Statement eindrücklich dargelegt.Also tendiere ich auf ein JA ...
-
Vor 9 Tagen Kommentar zu
Im Zweifel für die Lebenden: Organspende fördern
Ich kann das gutheissen!..mit der Umkehr-Folgerung,also​,dass wer nicht explizit NEIN sagt zu "seiner" Organ-Entnahme,müsste​ das also schriftlich erklären!Da sind wir dann wieder bei der "Stigmatisierung" angelangt!...,will heissen,dass jeder,der NEIN sagt von vornherein als unmenschlich und egoistisch gebrandmarkt wird.Ja,wie viele wollen so noch NEIN sagen,wiewohl ihnen das alles elendiglich und zuwider ist!..Das ist schlicht "auferzwungenes" Gutmenschentum !!..oder eben noch krasser "ein Nötigungsversuch"!
-
Vor 14 Tagen Kommentar zu
Schweden ist de facto NATO-Mitglied, die Schweiz auch bald
+SCHWAECHE" verführt immer,sich an einen Stärkeren anzulehnen!Oder ist es Bequemlichkeit?Ja es ist Bequemlichkeit!!!!
E​ine eigene Armee ist so gut wie inexistent,und man verlässt sich darauf,dass uns jemand "raushaut"!!!!...ist dann man mal dereinst alles vorbei,hofft man darauf,dass sie uns wieder in die Unabhängigkeit "entlassen"!
Oder werden wir dann Verwaltungsbezirken in D F I zugeteilt?.. es soll einfach ein bisschen zum Denken anregen,wenn wir sehen,was für ein "Dorn" im Auge wir den "EU-Steuerungs-Gremie​n" in Brüssel sind...!
-
Vor 17 Tagen Kommentar zu
#MeToo Hashtag
Mein Errinnerungsvermögen ist noch relativ frisch.Die Leute kamen aus dem ehemaligen Jugoslawien eines gewissen vom Kommunisten Namens Marshall Tito!!...,der den Laden ziemlich rigoros und unzimperlich zusammengehalten hat.Wer nicht gespurt hat,verschwand ziemlich rasch von der Bildfläche.Damit er zu Devisen gekommen ist,hat er diejenigen die wollten,im Ausland arbeiten lassen.Das waren alles sehr tüchtige und hochanständige ja sogar ausserordentlich liebenswürdige Menschen.Mein Vater hatte damals als Vorgesetzter oft mit diesen Leuten zusammen arbeiten müssen.Wenn sie von zuhause zurück in die CH kamen,haben sie ihm oft feinen Speck und Schinken,und auch ab und zu ein Fläschchen Slivoviz mitgebracht.Die haben damals unter Tito auch in ihren Schulen noch Anstand und Rücksichtsnahme gelernt!!...In der Nach-Tito Aera und den folgenden Kriegswirren hat sich die alte Ordnung aufgelöst,die Jugendlichen dort kannten plötzlich Krieg und Zerstörung,ja teilweise war es dann auch eine Verwahrlosung.Genau in jenen Jahren kamen dann die neuen Einwanderungsregeln zum Tragen,die es erlaubten,ihre Familien hierher zu bringen.Das hat dann massiv zum Wandel der "Gepflogenheiten" in den Schulen,"ja Mann!!" und einem oft sehr rüpelhaften Benehmen dieser Zöglinge geführt,wo allzu oft Polizei und Justiz einschreiten musste.Unterdessen hat sich das zwar etwas gelegt da diese Generation aus den Kinderschuhen raus ist.Es ist nur logisch,dass sich unter diesen neuen Umständen das allgemeine Verhalten der Menschen geändert hat.Züge, die mit Sicherheitspersonal fahren müssen.Haufenweise Polizei auf den grossen Bahnhöfen,usw. Solche wie Jegge und Weinstein wird es immer wieder geben,aber sie haben nichts mit der einst gehabten und gelebten Freiheit zu tun,wie wir sie noch leben durften.
-
Vor 17 Tagen Kommentar zu
EU isst eine Sackgasse ohne Rückweg
Es ist dazu noch zu erwähnen,dass heute sämtliche EU Staaten ausser Oesterreich,ihre Wirtschaft dank der fortschreitenden Schattenwirtschaft über Wasser halten.Die Menschen lösen sich aus dem System heraus und betreiben Arbeit und Handel an allen staatlichen Institutionen vorbei.Italien dient als Vorbild und in Deutschland ist zumeist die "Zweitanstellung" irgendwo Schwarzarbeit.Ebenso in Frankreich.Nur so können die Menschen sich noch etwas Wohlstand sichern,auch wenn dann im Alter "Hartz iV wartet mit 600 Euro monatlich.Die nach wie vor anhaltenden Zuwanderung hierher ist darum nicht so rasch am Ende.Aber das ist narürlich auch der Nährboden für AfD und Front National.
-
Vor 17 Tagen Kommentar zu
#MeToo Hashtag
Ich kann dazu nur eines schreiben!Die Zeiten,als die Jugend Europas per Autostopp quer durch Europa gereist ist mit Rucksack und Schlafsack darin....!..wo die Jugendlichen beim nächsten Bauernhof angeklopft haben,um irgendwo im Stroh oder sonstwo übernachten zu dürfen!....sind Geschichte! Junge Frauen sind in meiner Jugend zu zweit oder gar alleine per Anhalter überall hingereist!.Niemand musste Angst haben vor primitiver Anmache!!!
Respekt gegenüber unbekannten Menschen war noch grösstenteils vorhanden.Das hat mit der ersten grossen Einwanderungswelle,au​s dem Balkan abrupt geendet.Von da an begann die Geschichte mit "Me too"!!
-
Vor 20 Tagen Kommentar zu
TV - nur was politisch korrekt, das ist die Wahrheit
Frau Stutz,es ist bekannt,das sich finanzkräftige Leute aus dem arabischen Raum sehr intensiv und mit grossen Beträgen an der neuen Formel 1 Organisation beteiligen.Wer so viel Geld in die Hände nimmt,hat logischerweise auch etwas zu sagen!Im Moment kann man noch keine Behauptungen in den Raum stellen,sondern höchstens "Vermutungen"!Es gibt doch so viele Medien hier,die doch so gerne recherchieren!
Medie​n,die lügen sind schlimm!Medien die verschweigen oder einfach schweigen sind gefährlich...!
-
Vor 21 Tagen Kommentar zu
TV - nur was politisch korrekt, das ist die Wahrheit
Schleichende Islamisierung ??...an den Formel 1 Renen werden angeblich wegen der Sexual-Debatte die Boxen-Girls abgeschafft.Und warum diese Sexual-Debatte?Ist das schon der "versteckte" Appell an junge Frauen,sich mit langen Kleidern zu verhüllen,also keine engen Jeans zu tragen?Abends nicht mehr alleine auszugehen?..Männern nicht mehr nachzuschauen?Augen-K​ontakt zu meiden?
In D ist die Debatte über die "schweigende" Polizei im Gange.Nicht weit von mir wurde kürzlich eine Berufs-Geigerin mitten in der Nacht brutal zusammengeschlagen,vo​n einer Horde junger Männer,ohne Vorwarnung,scheinbar grundlos!...oder eben doch nicht??..Gehört hat man seitdem nichts mehr.Sind hier dieselben Mauscheleien im Gange,wie in D..??
Nun habe ich darum überall Fragezeichen gesetzt!..aber es verunsichert,und es kommen halt so Fragen hoch.
Wenn man bedenkt,wie hier die Frauen so sehr für ihre politische Gleichberechtigung gekämpft haben,so bedeckt halten sich nun ziemlich genau dieselben Kreise,wenn es darum geht diesen neuen Arten von Einschüchterungen und Demütigungen Einhalt zu gebieten.Die Frage steht im Raum!..wie lange eigentlich noch??
-