jan eberhart

jan eberhart
jan eberhart
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Ja zur Hornkuh
An­ge­sichts des heu­ti­gen Bud­gets für die Land­wird­schaft, das zu­min­dest bei­be­hal­ten wer­den soll, sind ein paar Mil­lio­nen für Horn­kühe nicht zu­viel ver­lang­t.Daz
Wagenknecht: Fachkräfte im Inland ausbilden.
Die be­kannte Lin­ke-­Po­li­ti­ke­r​in Wa­gen­knecht bringt das Blut der Ge­nos­sen in Wal­lung und stellt linke Po­li­tik in Fra­ge:Ein­wan­de­ru​ng soll be­grenzt bl
Lang lebe der Chavezismus
Ein­druchs­volle Er­folge von Ma­du­ro: Er bringt Ve­nen­zuela zurück in das Mit­tel­al­ter.­Kaum​ Le­bens­mi­tel, keine mo­derne Me­di­zin mehr, Tan­ken wird zur Lot­te&sh
Netzsperren: Musikbranche fordert Rechtsgleichheit
Es war so zu er­war­ten: Nach den Schwei­zer Ka­si­nos ver­langt nun die Lobby der Mu­sik­bran­che auch Netz­sper­ren für sich.An­de­rer ste­hen wohl auch in der War­te­lis­te, um sich v
Die grosse Putin-Show: WM 2018
Putin kann gross an­rich­ten und sich (und sein Land) prä­sen­tie­ren.­Die​ rus­si­schen Hoo­li­gans wis­sen: Der FSB hat sie im Auge und wer das An­se­hen von Putin scha­det, wird hart be­

Seite 1 von 3 | 1 2 3





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 11 Stunden Kommentar zu
Kosovo Swisscoy Einsatzverlängerung?:​​​​​​​​​ NEIN
Jetzt da der Staat Kosovo nun mal da ist, muss die Region stabil gehalten werden.

Ein starker Nationalist für ein Grossserben, Grossalbanien, Grosskroatien, etc könnte den Balkan wieder zu einem Pulverfass werden lassen der zu einem Weltkrieg führt wie 1914.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Idealismus und Fanatismus sind bei der Jugend nahe verwandt.
Die Europäer bleiben obrigkeitshörige Monarchisten, jederzeit bereit einem neuen "Führer" in den Tod zu folgen.

Selber schuld.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Der Islam wird in unseren Medien verharmlost
In erster Linie hat Al Sisi Probleme mit jeder Art von Kritik, und wenn es der Mufti von Kairo ist.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Greta lieben oder hassen? Dies ist keine Frage!
Nachdem die europäischen Grossmächte nicht mehr Kolonialmacht spielen können, die mit Profit andere Kontinente ausplündern. und von einer ehemaligen Kolonie, die 1776 gegründet wurde, selber unterjocht wurden, muss eine neue Spielwiese her, damit nicht nur Innenpolitik und langweilige Verteilung von Sozialleistungen auf der Agenda erwähnt ist.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Wanderungssaldo reduzieren – Wohlstand steigern!
Von 1776-1914(1939) konnte man "überflüssige" Untertanen über den Antlantik für alle Zeiten wegsegeln lassen.

Heute geht das leider nicht mehr, weil kein "leerer" Kontinent zur Verfügung steht, über denn kraftstrotzende Männer herfallen können.

In das Weltall zu fliegen ist sehr viel teurer und komplizierter als ein Dreimaster, der gute Konstrukteure und etwas Wind benötigt.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
DEMOS: GRIFFIGE MASSNAHMEN GEGEN DIE KLIMAERWÄRMUNG JETZT !
Ich denke, die Holocaust-Kommentare und stalinistische Neigungen der Extinktion Rebellion und die anti-demokratische/st​alinistische Neigungen der FFF sind Warnung genug vor diesen Linksextremen.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Die Zukunft der Sozialdemokratie
Es ist glasklar, warum die Linken den Tessiner Cassis loswerden wollen und durch einen Grünen ersetzen wollen: Es geht nur um Macht.

Man will einen starken Staat, der seinen Bürgern Befehle diktiert, wo die Linken sich absolut im Recht sehen.

Nur spielt da die CVP nicht mit, um die Schweiz zu einem marxistischen Staat umzubauen, wo die Linken endlich den Kapitalismus abschaffen können.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Die Reichen werden immer noch reicher!
Die Elitären von FFF werben für einen Event, wo nur der teilnehmen kann, der 29.95 Euro zahlt um wichtige politische Ziele zu "diskutieren".

Wil​l die "Klimajugend" das 3-Klassenwahlrecht wie in Preussen um die "Dummen" daran zu hindern, die "Elitären" an der wichtigen Arbeit zu stören?

Dazu passt auch, ausgewählte Räte bestimmen wo es lang geht. Schon die Franözische Revolution benötigte einen Robespierre und den Wohlfahrtausschuss, um die Faulen, Korrupten und Bedenkenträger auszusortieren. Die Bolschewisten stetzten auf Soldaten- und Arbeiterräte, weil die alles besser wissen.
-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Freier Personenverkehr Rahmenabkommen
Letztlich werden nicht nur Umweltthemen in den nächsten Jahren/Jahrzehnten behandelt werden, also müssen sich die Grünen auch auf anderen Feldern beweisen.

So ist der Absturz der Grünen in Deutschland nach Hartz-4 und Auslandseinsätzen der Beweis, dass die linken Wähler auch wieder weggehen können. Auch Tony Blair musste nach dem Irak-Krieg miterleben wie er zur "persona non grata" wurde und Corbyn seine Partei übernahm.
-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Die Zukunft der Sozialdemokratie
Viele, die den Anti-Kommunismus heute verurteilen, werfen die "Opfer" oft zu pauschal in den gleichen Topf:

Selbsterklär​te Maoisten, Anhänger Stalins, Glückwunschschreiber an Ulbricht, Zujubler der Panzeraufmärsche oder Händeschüttler von Egon Krenz kommen zu gut davon.

Sie konnten ja wieder zurückreisen bzw. konnten sich in Karl May-Fantasieren ergehen hinter dem eisernen Zaun sicher vor dem Zugriff des grossen Mao/Stalin/Ulbricht/E​gon Krenz.
-