Hans Meier

Hans Meier
Hans Meier
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

December 2012 Kommentar zu
EWR-Nein: Fehlentscheid mit fatalen Folgen!
Wenn man die Folgen eines Entscheides mühsam flicken muss (Bilaterale), dann halte ich das für einen Fehlentscheid.
-
December 2012 Kommentar zu
EWR-Nein: Fehlentscheid mit fatalen Folgen!
Der Fehlentscheid konnte erst mit den Bilateralen ausgebügelt werden.
-
December 2012 Kommentar zu
EWR+ bringt der Schweiz endlich Ruhe und Rechtssicherheit
Ich als EU-Befürworter sehe keinen einzigen Vorteil im EWR im Vergleich zu den jetzigen Bilateralen Verträgen.
-
December 2012 Kommentar zu
EWR+ bringt der Schweiz endlich Ruhe und Rechtssicherheit
EU-Miglieder können nicht mehr einzeln Freihandelsabkommen abschliessen.
-
December 2012 Kommentar zu
Steuererhöhung im Doppelpack
Ein Politiker der wirklich sparen will, der muss erst noch geboren werden. Aber vielleicht liegt das auch an den Wählern...
-
November 2012 Kommentar zu
NATO und Schweiz
Wer gegen einen NATO beitritt ist sollte gleich die Konsequenzen ziehen und die CH-Armee abschaffen. Ich sehe keinen NATO Staat als militärische Bedrohung.
-
November 2012 Kommentar zu
Unsere Freiheit in Gefahr
Das Freiheit Mut braucht, das ist vollkommen richtig. Nur ist davon bei den Rechtskonservativen nichts zu sehen. Bestes Beispiel ist der ganze Rummel ums Bankgeheimnis. Wie schnell die vorherigen Befürworter umkippen, ich hätte das nie gedacht. Ein gut gefülltes Portemonnaie ist eben wichtiger. Oder die Freiheit ins Ausland reisen zu können.
-
November 2012 Kommentar zu
Unsere Freiheit in Gefahr
Unsere Freiheit ist tatsächlich in Gefahr. Rechtsradikale finden immer mehr Zuspruch. Hier im Forum wurde zum Massenmord an Linke aufgerufen (jetzt gelöscht). Das schlimme war für mich nicht einmal der Aufruf. Sondern die grosse Zustimmung. Ich habe Angst vor diesen Leuten.
-
November 2012 Kommentar zu
Unsere Freiheit in Gefahr
Lesen Sie bitte die Zeitungen. Die SVP hetzt dauernd gegen qualifizierte Fachkräfte. Sind für Sie z.Bsp. Professoren keine qualifizierten Fachkräfte?

Die Bilateralen könne kritisch gewürdigt werden. Nur sollte die mit dem Zustand von bewvor verglichen werden. Warum machen das die SVP-Politiker nicht? Ich kann ihnen sagen warum. Weil alle Verträge besser sind als der Zustand zuvor. Aber Ehrlichkeit ist eben ein seltenes gut in der Politik.

-
November 2012 Kommentar zu
Unsere Freiheit in Gefahr
Danke

Immer wieder lustig diese Reden. Viel blabla und nichts dahinter, wenn man das effektive Verhalten der Parlamentarier beobachtet. Bei der SVP ist da der grösste Widerspruch zu finden.

Wie schnell die Freiheitsanhänger den Schwanz einziehen haben wir beim Bankgeheimnis gesehen. Sobald ihnen im Ausland für im Ausland begannen Verbrechen Haftstrafen drohen, knicken sie ein und liefern alles.

Wenn ein SVP-Vertreter sich zudem über die Einwanderung beklagt ist das ebenso lächerlich. Die SVP ist nach ihrer Propaganda die Unternehmerpartei. Das könnten Sie schliesslich in ihren Betrieben keine Ausländer mehr einstellen. Sie könnten freiwillige auf Umsatz und Marktanteile verzichten.
-