Hans Forestier

Hans Forestier
Hans Forestier
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Facebook Profil

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Wo Licht ist, da ist auch Schatten
Wo Licht ist ist be­kannt­lich auch Schat­ten, & wo das Gute haust ist auch das Böse nicht weit, beide sind wie Ge­schwis­ter, beide ver­kör­pern das Prin­zip eine

Seite 1 von 1





Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Geselllschaft, Politik Sport; Volleyball, Fussball



Meine neusten Kommentare

April 2020 Kommentar zu
Karfreitag: Jesus stirbt am Kreuz
Sie müssen kaum Leonardo da Vinci fragen, Sie müssen nur ihre Augen aufmachen,
-
April 2020 Kommentar zu
Karfreitag: Jesus stirbt am Kreuz
Herr/Frau Meili

Aus welchem Erdloch seit denn Ihr gekrochen, keine Kinderstube, kein Respekt vor Andersdenkenden, keine Manieren,

-
February 2020 Kommentar zu
Berateraffäre um die neue EU-Kommissionspräside​​​​​ntin
Meili was für Gras haben sie geraucht?
-
February 2020 Kommentar zu
Freier Personenverkehr begünstig freien Virusverkehr
Es hat genug Arbeitslose & Sozialhileempfänger, 1 Woche Schnellausbildung, in Gruppen aufteilen mit einem Korporal wie im Wehrdienst am Vaterland zur Seite gestellt.

Dreifacheffekt:
Würden etwas für die Allgemeinheit tun, Selbstwertgefühl bekommen und wieder mehr Freude am Leben. Drei Fliegen auf einen Streich.
-
February 2020 Kommentar zu
Trump und Sommaruga oder wenn Zwei das Gleiche tun....
Frau Sommaruga
hat mit der EU-Vertragsgegnerin Frau von de Leyen zweifellos unzulässigen Einfluss „hinter verschlossenen Türen“ auf diese kommende Bundeswahl genommen. Wertet die Staatsanwaltschaft das als eigentiche Wahlmanipulation, wäre es sogar strafbar. Politikerinnen geniessen jedoch Immunität, also einen Persilschein.
-
January 2020 Kommentar zu
Mann, Frau: NEU Geschlechterwechsel wie das Hemd?
Herr Nabulon was wollen Sie uns denn damit sagen, meinen Sie damit diese neueste Idee des Bundesrates oder gar den Blog selber?
-
December 2019 Kommentar zu
FLÜCHTLINGE: RETTUNG DURCH PRIVATE BEIM GRENZÜBERTRITT
mehrfach troll „oberli“ schreibt symptomatisch „... dieser zum grenzübertritt berechtigte“ was eine krasse bejahung dieser klären gesetzeswidrigket ist. der rechtsgültige dublinvertrag bestimmt klar dass im zuerst betretenen sicheren staat das asylgesuch gestellt werden muss. wer aber aktiv durch entsprechende propaganda oder gar aktive beihilfe zu einer solchen straftat beiträgt, handelt kriminell.
-
December 2019 Kommentar zu
Das Mass ist voll
herr s. matt was reden sie denn da für wirres zeug, alle bilaterale verträge würden wegfallen sollte die beschränkung der zuwanderung beim stimmbürger erfolg haben im mai 2020. sie glauben also tatsächlich dass die eu-kommissare alle übrigen bilateralen verträge kündigen würden, wo sie doch mehrheitlich klar viel mehr als die schweiz davon profitieren?
-
December 2019 Kommentar zu
Schweiz ohne Armee - aber Gott segne China
herr gothaer frick

genau so ist es. geschichtskenntnisse sollte ma besitzen frau graf, oder man schweige in der politik.
diese genderismus frauen muss man wieder zu ihren kindern treiben und auch an den herd zurück.
-
November 2019 Kommentar zu
Schweizer zahlen 1.56 Mia. jährlich alleine für Eritreer
Herr Frank Wagner lesen Sie bitte den ganzen Blog und sehen Sie sich auch die Videos an. Es berichtet eine auf eigene Kosten freiwillig helfende Flüchtlingsbetreuerin​ über die Umstände, auch u.A. in Sachen Ferienreisen nach Eritrea. Sie immer öfters Erfahrungen machen musste dass diese Menschen fordernd, frech und sehr respektlos gegenüber ihr als Frau aufgetreten sind. Ihre ständigen Bemühungen seien nutzlos versandet. Das seien die Gründe gewesen dass sie aufgehört habe weiter uneigennützig zu helfen.

-