Georg Bender Parteifrei

Georg Bender
Georg Bender Parteifrei
Wohnort: Siggenthal-Station
Beruf: Pensionierter Vorsitzender der GL einer Raiffeisenbank
Jahrgang: 1945




Dafür setze ich mich ein

Anstand und Würde auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!



Das habe ich erreicht

Nach einem arbeitsreichen, teilweise turbulenten (Gesundheit) Arbeitsleben, geniessen wir (seit 50 Jahre verheiratet) unsere letzte Dekade des Lebens im Kreise der Familie und Freunde! Dabei hat uns der spekulationsfreie Umgang mit Geld, zu einer ausreichenden Vorsorge (Geld von Anderen = Geldsystem) verholfen!



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Geldwirtschaft (Funktion des Geldkreislaufs) Sport; Fussball, Tennis, Golf, Schwimmen



Meine neusten Kommentare

Vor 12 Stunden Kommentar zu
Präsident TRUMP: Apple zahlt 38 Milliarden neu an US-Steuern
Giorgio Plaz
Meine provokative Frage, ist die Antwort auf die Unterstellung von Herr Blanchot, ich würde wirr daherreden.

Der zugeordnete Rückfluss der Staatsquote (Steuern) ist auch in den Personalkosten, welche auch im Produkt steckt, enthalten. Somit wird auch hier, der Rückfluss, vom Konsumenten oder Nutzer, mit dem ihm zur Verfügung sehenden Kaufkraft, vorgenommen.

Trump spielt nur das Spiel vom Steuerzahler! Es werden immer diejenigen Personen verschont, welche kreierte Tricks anwenden können!

Würde das Endprodukt "belastet" würde die Steuern in dem Land zurückfliessen (Quelle), in welchem auch der Tausch stattfindet! Die Regierenden könnte man in der Pfeife rauchen (smoking in the pipe)!
-
Vor 14 Stunden Kommentar zu
Präsident TRUMP: Apple zahlt 38 Milliarden neu an US-Steuern
Leider verstehen viele Daumenbewerter das Geld- und Wirtschaftssystem nicht. Vor allem die Preiskalkulation macht Mühe?

Das Geld steckt im Produkt (Arbeit und Güter)? Oder haben die Bewerter eine andere Ansicht, wie Geld in Umlauf gebracht wird? Ohne Produkte = Geld geschenkt erhalten?
-
Vor 14 Stunden Kommentar zu
Präsident TRUMP: Apple zahlt 38 Milliarden neu an US-Steuern
Herr Louis Blanchot

Geldmathe​matik verstehen?
Hat Apple die Steuern nicht in die Produkte einkalkuliert? Ich glaube eher nicht, dass die Verantwortlichen so blöd sind und die Gewinne nicht kalkulieren?

Verst​ehen Sie, wie ein Produkt kalkuliert wird? Sämtliche Wirtschaftsfaktoren sind enthalten. Bei ausreichender Nachfrage mit Geldmengenerhöhung können Gewinne erzielt werden. Möglich sind auch Gewinne aus Verlusten von Dritten. Verdrängungskampf!


Sobald sich, Ihre Verwirrtheit legt, werden Sie klüger? Wissen Sie, das Geld entsteht aus dem Nichts. Aus dem Nichts entstehen Guthaben und nicht umgekehrt, wie wahrscheinlich glauben? Daraus erkennt man leicht, dass Geld zuerst ausgegeben werden muss. Staatsausgaben = Steuern, Rentenausgaben = Beiträge, Ausgaben für den Lebensunterhalt = frei verfügbares Einkommen, solange die Arbeit nachgefragt wird. Umlageverfahren oder Geldkreislauf heisst das Spiel?

Ich empfehle Ihnen das Geldsystem zu verstehen und nicht wie die Regierenden, einfach Meinungen zu kopieren! Die moderne Geldtheorie, MMT, fernab der eingehämmerten Dummheit aus betreuter Bildung, klärt auf. Ganzheitliches Denken als Grundlage!

-
Vor 14 Stunden Kommentar zu
Präsident TRUMP: Apple zahlt 38 Milliarden neu an US-Steuern
Herr Emil Huber

Die Zinsen sind Kosten und Erträge! Wenn alle Schulden zurückbezahlt, alle Investitionen abgeschrieben, so gibt es kein Geld mehr (Zahlen in den Bankbuchhaltungen)!
​Der Zinserfolg wird von den Banken über das Personal und Investitionen (Abschreibungen) wieder in den Umlauf gegeben (Umlageverfahren).
-
Vor 15 Stunden Kommentar zu
Präsident TRUMP: Apple zahlt 38 Milliarden neu an US-Steuern
Herr Gilbert Hottinger

Nicht vor langer Zeit, hat dies J.F. Kennedy versucht. Er ist kläglich gescheitert, seine Gesundheit hat stark gelitten?

Jedes Land sollte sich auf seine eigenen Stärken besinnen, bevor es in der Welt wildert. Sagen Sie diese Weisheit den Schweizer Exportindustrie!

I​n der Regel bedeutet, Import auch Wohlstand, weil man die Anderen arbeiten lässt. das dafür notwendige Geld, druckt man! Die USA könnte Selbstversorger sein, will aber wildern! Warum?
-
Vor 15 Stunden Kommentar zu
Präsident TRUMP: Apple zahlt 38 Milliarden neu an US-Steuern
Herr Adrian Michel

Genau so ist es! Man muss nur sein eigenes Denkvermögen testen und nicht den Obrigkeiten folgen. Es gibt keine Zufälle nur gesteuerte Vorgaben?
-
Vor 15 Stunden Kommentar zu
Präsident TRUMP: Apple zahlt 38 Milliarden neu an US-Steuern
Würde man das Endprodukt als Parameter für den Staatsausgabenrückflu​ss bestimmen, die Optimierungsspiele wären beendet!

Es liegt an den Regierenden und ihren Einflüstern (Ökonomen), welche Spiele mit welchen Strategien zelebriert werden sollen.

Auch der Kreislauf der sog. AHV darf nicht über die Lohnsumme abgewickelt werden, wenn man die Wirtschaft nicht mit Gewinnen bedienen will? Es ist einfacher den Betrug als "Fehlbetrag" zu definieren, als die Bevölkerung, korrekt aufzuklären. Welche Aufgaben hätten die Regierenden noch zu bewältigen, würden die Menschen das Geldsystem in seiner Entstehung und vor allem Auswirkung in der arbeitsgeteilten Wirtschaft verstehen?

Es liegt an der Bevölkerung, sich Wissen anzueignen. Die betreute Bildung muss der Macht folgen?

Nehmen wird die Nationalbank! Geld selber schöpfen, systembedingt, keine Gefahr der Pleite aber trotzdem die Form der AG für Renditeparasiten?
Ich nenne diese Möglichkeit, Diebstahl von Volkseinkommen, legalisiert von der Judikative?
-
Vor 15 Stunden Kommentar zu
Präsident TRUMP: Apple zahlt 38 Milliarden neu an US-Steuern
Herr Franz Krähenbühl

Sie haben völlig recht, die Staatsausgaben werden von den Regierenden, nach den eigenen Regeln zurückverlangt. Im Westen kenne ich kein Land, welche kein Defizit aufweist? Davon profitiert die Wirtschaft mitsamt dem Anlageberater Knall!

Das Geld muss auch für die Steuern vorher geschöpft werden, bevor es irgendwo ankommt und wieder zurückfliessen kann. Ein Geldkreislauf dreht sich nun mal im Kreis!
-
Vor 15 Stunden Kommentar zu
Präsident TRUMP: Apple zahlt 38 Milliarden neu an US-Steuern
Herr Hans Knall
"Zu Ihrer Ehre muss man aber erwähnen: Sie sind nicht der einzige Drauflosschnorri hier im Forum… "

Gratulation: Selbsterkenntnis ist der beste Weg zur Besserung?
-
Vor 15 Stunden Kommentar zu
Präsident TRUMP: Apple zahlt 38 Milliarden neu an US-Steuern
Herr Meyer hat leider die Kommentarfunktion in seinem Heimatbericht geschlossen:

Der Wahrheit verhelfend möchte ich zu Ihrem Fleissbericht hinzufügen, dass ohne aus Schulden und Bankinvestitionen geschöpften Geldes (bleibt vielen Ländern verwehrt), der Wohlstand wohl völlig anders aussehen würde. Oder glauben Sie allen Ernstes, dass wir "Schweizer" gegenseitig, also mit Arbeit-und Gütertausch, den Wohlstand "erarbeitet" hätten? Realitätssinn?
-