Georg Bender Parteifrei

Georg Bender
Georg Bender Parteifrei
Wohnort: Siggenthal-Station
Beruf: Pensionierter Vorsitzender der GL einer Raiffeisenbank
Jahrgang: 1945




Dafür setze ich mich ein

Anstand und Würde auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!



Das habe ich erreicht

Nach einem arbeitsreichen, teilweise turbulenten (Gesundheit) Arbeitsleben, geniessen wir (seit 50 Jahre verheiratet) unsere letzte Dekade des Lebens im Kreise der Familie und Freunde! Dabei hat uns der spekulationsfreie Umgang mit Geld, zu einer ausreichenden Vorsorge (Geld von Anderen = Geldsystem) verholfen!



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Geldwirtschaft (Funktion des Geldkreislaufs) Sport; Fussball, Tennis, Golf, Schwimmen



Meine neusten Kommentare

Vor einem Tag Kommentar zu
Grüner Bundesrat? Nein Danke!
Herr Werner Nabulon

Genau so ist es! Um einen akademischen Titel zu erhalten, muss man den Lügen folgen, was aber nicht heisst, dass man später die Betrügereien benennen könnte! Alles hängt von der Abhängigkeit ab!
Aber spätestens nach der Pensionierung sollte man auf den Putz hauen; denn nur so können die Betrügereien, wie Geld ist knapp und Zahler Virus, beendet werden. Die Universitäten müssten ihren Lügen beenden, die Justiz und Regierenden müssten folgen!
Aber heute, wird geschwiegen, weiter gelogen und betrogen, weil man zu faul ist nachzudenken. Geld muss immer vorher ausgegeben werden, diese Saldenmechanik, kann schon ein Kindergärtler lernen, wenn es den will!
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Toleranz bitte!

Aussagen von damals, vor hundert Jahren, einfach übertragen und nicht in den Kontext von heute stellen, ist schlicht und einfach töricht!

Jede abweichende Ansicht ist andersdenkend! Man muss argumentativ seine Meinung sagen und nicht einfach werten, eine Untugend der heutigen Zeit!

Was sich jedoch seit ewigen Zeiten gehalten hat, ist die infame Lüge, dass Geld knapp sei, wir Steuer- und Sozialzahler seien! Diese Dummheit, nicht zu verwechseln mit dumm (Adjektiv) steht vor der Sonne und wirft nur Schatten auf den Geist.

Die praktizierte Organisation der Geldschöpfung, lügt Geldknappheit vor, um die Menschen, bevormunden zu können. Die Parteien möchten diese Bevormundung unterschiedlich umsetzen. Wir haben die Wahl zwischen Dumm- und Blödheit, aber es macht scheinbar riesig Spass.

Die Menschen gehen auf die Strasse, um gegen Ungerechtigkeiten zu demonstrieren. Leider bekämpfen sie nur die Symptome und nicht die Ursachen. Die Rentenreformen sind das Paradebeispiel der Betrügereien der Regierenden und Ökonomen! Geld wird erst vernichtet, wenn es zum Bankschuldner zurück gebucht oder die Bankinvestitionen abgeschrieben sind! Nebenbei: Geld kann auch vom Staat, schuldenfrei in Umlauf gebracht werden, hat die gleiche Wirkung, wie Schulden, welche systembedingt, niemals vernichtet werden können. Von wegen Schulden der späteren Generation überlassen, die Jungen glauben noch diesen Irrsinn, die Geldvermögen sind wohl im Himmel geparkt?

-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Grüner Bundesrat? Nein Danke!

Für was brauchen wir eigentlich die Politiker im Zusammenhang mit der Geldumlagen, wenn doch das System alle Vorgaben erfüllt? Die Geldschöpfung müsste im Einklang mit der Aufgabe als Treuhandfunktion, organisiert werden.
Die praktizierte Organisation lügt Geldknappheit vor, um die Menschen, bevormunden zu können. Die Parteien möchten diese Bevormundung unterschiedlich umsetzen. Wir haben die Wahl zwischen Pech und Cholera, aber es macht scheinbar riesig Spass.

Die Menschen gehen auf die Strasse, um gegen Ungerechtigkeiten zu demonstrieren. Leider bekämpfen sie nur die Symptome und nicht die Ursachen. Die Rentenreformen sind das Paradebeispiel der Betrügereien der Regierenden und Ökonomen! Geld wird erst vernichtet, wenn es zum Bankschuldner zurückgebucht oder die Bankinvestitionen abgeschrieben sind! Nebenbei: Geld kann auch vom Staat, schuldenfrei in Umlauf gebracht werden, hat die gleiche Wirkung, wie Schulden, welche systembedingt, niemals vernichtet werden können. Von wegen Schulden der späteren Generation überlassen, die Jungen glauben noch diesen Scheiss, die Geldvermögen sind wohl im Himmel geparkt?

Würden die Menschen das Geldsystem begreifen, wir hätten weltweit eine andere Gesellschaft, ohne Armut und Existenzkämpfe und Politiklandschaft mit viel weniger Wichtigtuer als Sesselfurzer! Die Justiz müssten ihre falschen Gesetze überarbeiten und die Medien hätten keine Theatervorstellungen mehr! Jeder denkende Mensch sollte eigentlich die Betrügereien längst erkannt haben und sich von der Bevormundung der Politik befreit haben. Wir stehen im 21. JH. Informatik- und Roboterzeitalter, geistig im Zusammenhang mit Geld, jedoch im Mittelalter zurückgeblieben! Lange vor MMT (seit 2010) habe ich mich gedanklich befreit, muss ab er praktisch die Idiotie mittragen!

Es bezahlt niemand, nur der eine erhält einen höheren Anteil aus der Geldschöpfung als der andere. Alles weltweit akzeptierte Willkürspiele der Ökonomen und Regierenden.
Die einseitige Verteilung der Geldschöpfung zur freien Verfügung ist eine Sauerei, weil die Zuordnung ist willkürlich, wie die Leitungsspiele im praktizierten System für Virus-Zahler Erkrankte!

Begreif​en: Das Geldvolumen ist gedruckt und wird nur noch mit gegenseitiger Leistung umgelegt! Es bezahlt niemand, nur der eine erhält einen höheren Anteil aus der Geldschöpfung als der andere. Alles weltweit akzeptierte Willkürspiele der Ökonomen und Regierenden. Die Beschäftigungen werden mit Geld aufgewogen, könnte aber auch leistungslos verteilt werden, im Grad der Abdeckung der Bedürfnisse mittels Automatisierung! Alles andere ist Geschwätz, antrainiert aus betreuter Missbildung! Wer will begreifen und die Lügen- und Betrugsspiele der Ökonomen, Regierenden, Justiz und Medien erkennen und versuchen sie zu beenden?
Es ist fast nicht zum Aushalten, wie blöd die Menschen gebildet werden dürfen
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Grüner Bundesrat? Nein Danke!
Wie es einmal war, habe ich mehrfach beschrieben. Dannzumal war es eine Sauerei, denn sie wurden zur Produktion gezwungen.
Heute ist das Geldvolumen mittels Bank- Kreditvergaben und Investitionen aus dem Nicht geschöpft und wird nur noch mit gegenseitiger Leistung umgelegt! Anders ausgedrückt, die Schulden und nicht abgeschriebenen Bankinvestitionen, müssen so hoch sein, damit das Geldvolumen den Tausch der Leistung ermöglicht! Das Geld ist Planwirtschaft (Verteilung der Geldschöpfung resp. Stand der Schulden), die Arbeitsleistung ist abhängig vom Grad der Automatisierung.
Nei​n der TV Anteil als Gegenwert der Leistung ist ebenso in der Geldschöpfung enthalten. In jedem Produkt sind die adäquaten Leistungen enthalten. Eigentlich müssten alle administrierten Preise für Leistungen des Staates, Soziale und Gesundheit, direkt zwischen Wirtschaft und Staat abgerechnet werden. Damit wäre der Zahler Virus besiegt. Begreifen: Das Geldvolumen ist gedruckt und wird nur noch mit gegenseitiger Leistung umgelegt! Es bezahlt niemand, nur der eine erhält einen höheren Anteil aus der Geldschöpfung als der andere. Alles weltweit akzeptierte Willkürspiele der Ökonomen und Regierenden. Die Beschäftigungen werden mit Geld aufgewogen, könnte aber auch leistungslos verteilt werden, im Grad der Abdeckung der Bedürfnisse mittels Automatisierung! Alles andere ist Geschwätz, antrainiert aus betreuter Missbildung! Wer will begreifen und die Lügen- und Betrugsspiele der Ökonomen, Regierenden, Justiz und Medien erkennen und versuchen sie zu beenden?
Es ist fast nicht zum Aushalten, wie blöd die Menschen gebildet werden dürfen

-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Negativzinsen der NB
Herr Ueli Hofer
Die Steuerausfälle sind doch kein Problem, warum denn? Der Staat ist kein Privathaushalt, soviel sollte man im 21. JH. begriffen haben!
Die Ökonomen brauchen die Metapher von Staatsschulden = Schulden der Bürger, um ihre Betrügereien umsetzen zu können. Wissen Sie, wenn eine Firma in Insolvenz geht, wird die anteilige Geldsumme nicht vernichtet!

Wir brauchen doch keine Arbeitsplätze welche unsere Umwelt zerstören?
Die Grundsicherung, wahlweise mit oder ohne Erwerbsarbeit steckt in der Leistung, Konkurs von einzelnen Unternehmen, hin oder her!
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Grüner Bundesrat? Nein Danke!
Herr Werner Nabulon

Den Zehnten habe ich mehrfach beschrieben. Im Gegensatz zu heute, war es Verzehr, man musste die "Steuern" immer zuerst säen und ernten!
Heute wird das Geld vom Staat und Soziales aus der Geldschöpfung heraus (von Dritten oder Eigenproduktion) in Umlauf gebracht und teilweise wieder als Rückfluss (Leistung = Preis) zugeordnet.

Sie werden es kaum glauben, aber diese Abgaben sind in den Leistungspreisen einkalkuliert, andernfalls sie nicht beim Wirtschaftsunternehme​n ankommen. Nun wird dieser administrierte Preis im Erwerbseinkommen hinzugefügt, um es an den Staat weiterleiten zu können. Betrügerischer geht es nicht!
Dieser Anteil im Preis wird für Leitungsspiele (Bevormundung). Wer ein Hund hat, muss Hundesteuer abliefern, wer kein Hund hat kann diesen Anteil einem anderen Zweck zuführen. Diese Zuordnungs-Organisati​on ist das Lebenselixier für einen Politiker!

Zahler Virus verhindert das Verstehen der Saldenmechanik, dem Werkzeugkasten des Geldsystems!
Daumen nach unten; denn es ist die Wahrheit, welche man nicht begreifen will!
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Grüner Bundesrat? Nein Danke!
Werner Nabulon
Die Wahrheit verdient doch kein Daumen nach unten!
Wir zahlen keinen Rappen und wir alle konsumieren im Rahmen der Bedürfnisabdeckung, andernfalls gäbe es keine Arbeitsplätze!
Wir können keine Steuern an den Staat weiterleiten, wenn das entsprechende Geld vom Staat nicht vorher ausgegeben wurde!
Saldenmechani​k = Wahrheit = keine Zahler!
Die Lenkungsspiele über das Erwerbseinkommen vernebelt den Geist. Die frei verfügbare Geldration bestimmt den Grad der Bedürfnisabdeckung und für einige den Luxus! Es ist natürlich eindeutig, dass eine Rückgabe an den Staat, Soziales und Gesundheit, erst ab einem Bruttoeinkommen von ca. CHF 6'000 pro Monat und Person statthaft wäre! Der Staat müsste von den Besserverdienenden (höhere frei verfügbare Anteile) höher Rückgaben einfordern. Aber eben die Schere zwischen Arm und Reich ist widerspiegelt die Vernunft der Menschen!

Daumen hoch oder runter? Wahrheit oder Spiele?
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Grüner Bundesrat? Nein Danke!
Herr Werner Nabulon

1968 war ich 23 Jahre alt, arbeitete in Zürich. Habe die Begleiterscheinungen,​ Globus Krawalle hautnah gesehen.

Geld wird erst vernichtet, wenn es zum Bankschuldner zurückfliesst oder mit einer Währungsreform wie in Deutschland!
Geld tauscht die Leistung!
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Grüner Bundesrat? Nein Danke!
Der Zahler Virus wird bedient. Was ist die Lösung?
Richtig, die korrekten Erkenntnisse weitervermitteln und vernetzt vorgehen.
Wenn ich jedoch die Daumen Drücker richtig einschätze, so fühlen sie sich mit den Betrügereien wohl!

Wenn der Staat einen gewissen Betrag von der Wirtschaft verlangt, die anteilige Summe in den Gegenwert der Leistung einbindet, so kann diese Summe mit Lenkspiele verändert werden. Wer keinen Vorsorge 3 Plan abschliesst, hat einen doppelt höheren Anteil an den Staat weiterzuleiten. Das Resultat dieses Spiels muss ausgeglichen sein!
So gibt es weitere Willkürspiele, welche über den Umsatz beendet wären!
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Negativzinsen der NB
Schluss mit Verzinsung der Geldschöpfung! Sie besprechen nur die Symptome einer falsch organisierten Geldschöpfung. Die Betrügereien werden vom Gesetzgeber und Justiz gedeckt!
Solange man meint, man bringe Geld auf die Bank und die Banken können für sich Guthaben bei den Zentralbank parken, so kommt der Strom halt aus der Steckdose!
-