Georg Bender Parteifrei

Georg Bender
Georg Bender Parteifrei
Wohnort: Siggenthal-Station
Beruf: Pensionierter Vorsitzender der GL einer Raiffeisenbank
Jahrgang: 1945




Dafür setze ich mich ein

Anstand und Würde auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!



Das habe ich erreicht

Nach einem arbeitsreichen, teilweise turbulenten (Gesundheit) Arbeitsleben, geniessen wir (seit 50 Jahre verheiratet) unsere letzte Dekade des Lebens im Kreise der Familie und Freunde! Dabei hat uns der spekulationsfreie Umgang mit Geld, zu einer ausreichenden Vorsorge (Geld von Anderen = Geldsystem) verholfen!



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Geldwirtschaft (Funktion des Geldkreislaufs) Sport; Fussball, Tennis, Golf, Schwimmen



Meine neusten Kommentare

Vor 13 Stunden Kommentar zu
Rentenalter erhöhen? Unumgänglich oder illusorisch?
Man sieht es an den Daumen nach unten Drücker!
Ich erkläre die Missstände, aber man will belogen und betrogen werden.
Kein Wort der Gegenrede, einfach nur dümmlich!
-
Vor 13 Stunden Kommentar zu
Rentenalter erhöhen? Unumgänglich oder illusorisch?
Herr Urs Scheiwiller
Es ist keine Milchbüchlirechnung, wie es die Regierenden und die betreute Bildung vorgeben.
Es ist doch völlig Wurst wie alt man wird. Die Lebensdauer hat keinen Einfluss auf die Rente im Umlageverfahren! Es liegt nur am Willen, wie hoch die Grundsicherung sein soll. Aus dem Schuldengeldvolumen wird einfach die Rentenhöhe umgelegt.
Es fehlt niemals Geld! Die Betrugsumlageversion über die Aktiven gaukelt Fehlbeträge vor, weil die Beiträge, natürlich gemessen an der Lohnsumme umgelegt werden.
In der praktizieren Verknappungsspielform​ zugunsten der Wirtschaft, müssten die Beiträge erhöht werden, jedoch das frei verfügbare Einkommen nicht negativ beeinflussen, andernfalls profitiert, wie immer die Wirtschaft.
Wenn der Fehlbetrag durch die Reduktion der Rückflusszuordnung der Staatsausgaben, nicht durch höhere Beiträge für die Sozialversicherung kompensiert wird, müsste der Staat die Kröte schlucken. Aber ich bin mir sicher, dass die Kompensation schon bei den Unterdrückten ankommt. Wir wollten es nicht anders! Dummheit hat seinen Preis!

-
Vor 14 Stunden Kommentar zu
Rentenalter erhöhen? Unumgänglich oder illusorisch?
Herr Daniel Peter
Kann man sich nicht auf das Grundsätzliche fokussieren?

Entwe​der man neigt zur Ansicht, die Frauen verdienen eine früheres Renteneintrittsalter,​ oder eben nicht! Es liegt nur am Willen, nicht am fehlenden Geld!
-
Vor 17 Stunden Kommentar zu
Rentenalter erhöhen? Unumgänglich oder illusorisch?
Nein Frau Valentina Welser

Würden die Menschen die Auswirkung der Geldschöpfung verstehen, so wären die Betrügereien nicht möglich. Weil die Menschheit scheinbar nicht begreifen kann, dass man Geld nur ausgeben kann, wenn es vorher ein Dritter getan hat, können die Regierenden (sind viel zu viele), ihre Ränkespiele zelebrieren. Eigentlich müsste die Judikative einschreiten, aber sie verharrt in verordneter Agonie.

Es liegt nur am Willen nicht am Geld!
-
Vor 20 Stunden Kommentar zu
Rentenalter erhöhen? Unumgänglich oder illusorisch?
Genau Herr Willi Frischknecht
Es macht keinen Sinn, die Betrügereien der Regierenden zu unterstützen und auf tiefen Niveau zu diskutieren.
Im Schuldengeldvolumen zur Abdeckung der Bedürfnisse, erarbeitet mit gegenseitiger Leistungserbringung sind auch die Pflichtpreise der Staats- und Sozialaufgaben enthalten. Die Umlage auf die Erwerbstätigen dient der Verarschung der Menschen, damit die Politiker, ihre einfältigen Spiele zelebrieren können. Der Umlageparameter ergibt sich aus dem Resultat der Wirtschaftsleistung und ist im Endpreis an den Konsumenten oder Nutzer enthalten! Die einzig rechtlich korrekt Umlage muss direkt zwischen Wirtschaft und Staat erfolgen!
-
Vor 20 Stunden Kommentar zu
Rentenalter erhöhen? Unumgänglich oder illusorisch?
Frau Valentina Welser
Es geht nicht um die Rollenauseinandersetz​ung welche die Erzkonservativen immer anführen!
Im 21. Jahrhundert, dem Informatik- und Digitalisierungszeita​lter ist die Grundsicherung statt Erwerb, längst überfällig.
Wer die einfältige Finanzierungsfrage stellt, hat die Auswirkung der Schuldengeldumlage zur Abdeckung der gegenseitigen Leistungserbringung, nicht verstanden.
Leider sind die meisten Bürgerinnen und Bürger der Hehlerei aufgesessen, welche die Ökonomen, Regierende und Medien mit ihren Betrügereien, veranstalten.

Es kann kein Geld fehlen, wenn die Umlage korrekt umgesetzt wird!
-
Vor 20 Stunden Kommentar zu
0% Zins auf Sparkonten: In Aktien anlegen!
Die Verzinsung der Bankguthaben sind ökonomisch nicht zu begründen; denn die Banken können für sich das eigens geschöpfte Geld nicht zweimal ausgeben; denn es besteht keine Liquidität!
Die Lehrmeinung der Fakultät Ökonomie ist reiner Betrug und die Verantwortlichen müssten längst angeklagt werden, würde die Judikative nicht in verordneter Agonie verharren.

Die Geldschöpfung soll der Produktivkraft in Einheit mit der Natur (J.B. Say) folgen. Passivanlagen über den Geldspielwarenladen, können sich nur wenige Menschen leisten! Darum steht nicht die Aufbewahrung im Vordergrund, sondern die Abdeckung eines ordentlichen Lebens. Die Aufbewahrung soll für grössere Anschaffungen dienen! Einzig die Grundsicherung erfüllt den Sinn der Gelschöpfung. Die Aufbewahrung ist die Luft in den Preisen!
-
Vor 20 Stunden Kommentar zu
Rentenalter erhöhen? Unumgänglich oder illusorisch?
Wer aus den Medien oder Regierenden zitiert ist auf dem geistigen Holzweg. Man ist nur eine Art Hehler; denn man bedient die Betrügereien der Regierenden.

Weder​ das Renteneintritts- noch das Lebensalter spielen bei der Umlage eine Rolle, so viel Mengenlehre muss sein!
Die Abstimmung ist vorüber die Hehlerei hat gewonnen; denn die Grundlagen sind reine Betrügereien. Würde die Abwicklung über den Umsatz an den Endbenutzer mit branchendefinieren Tarifen vorgenommen, diese und ähnliche Diskussionen wären beendet!
Zahlen = Die Bedürfnisse mit dem frei verfügbarer Gegenwert der Arbeit oder Ersatzanspruch aus der gegenseitigen Leistungserbringung, abdecken.
Wir tauschen unsere Leistung mit Geld aufgewogen. So einfach. Es bezahlt niemand, weder die Jungen noch die Alten, das Geld ist systemimmanent, oder fällt es vom Himmel?
-
Vor 20 Stunden Kommentar zu
Rentenalter erhöhen? Unumgänglich oder illusorisch?
Herr Willi Frischknecht

Es fehlt kein Geld, die Kaufkraft fragt nicht nach Erwerb! Das bestehende Schuldengeldumlagevol​umen aus nicht getilgten Bankkrediten reicht ewig.

Die Menschen sollten sich nicht gegenseitig hetzen; denn Geld wird nur umgelegt (Ausgabenrückfluss); denn ohne Ausgaben eines Dritten kann niemand Geld ausgeben!
Geldkreisl​auf heisst das Spiel. Nachdenken ist freiwillig, aber es könnte die Existenz der Politiker gefährden!
-
Vor 21 Stunden Kommentar zu
Rentenalter erhöhen? Unumgänglich oder illusorisch?
Frau Valentina Welser
Wie mehrfach erklärt, geht es nur um den guten Willen. Weder das Renteneintritt- noch das Lebensalter sind für die AHV von Belang; denn bei einer Steuer- und Sozialmarktwirtschaft​ ist im Schuldengeldvolumen neben allen Faktoren auch die Grundsicherung immer enthalten. Die Umlage über den Erwerb dient der Verschleierung des Geistes und ist zudem Betrug; denn diese Anteile gehören nicht dahin!

Mengenlehre​!
-