Georg Bender Parteifrei

Georg Bender
Georg Bender Parteifrei
Wohnort: Siggenthal-Station
Beruf: Pensionierter Vorsitzender der GL einer Raiffeisenbank
Jahrgang: 1945




Dafür setze ich mich ein

Anstand und Würde auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!



Das habe ich erreicht

Nach einem arbeitsreichen, teilweise turbulenten (Gesundheit) Arbeitsleben, geniessen wir (seit 50 Jahre verheiratet) unsere letzte Dekade des Lebens im Kreise der Familie und Freunde! Dabei hat uns der spekulationsfreie Umgang mit Geld, zu einer ausreichenden Vorsorge (Geld von Anderen = Geldsystem) verholfen!



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Geldwirtschaft (Funktion des Geldkreislaufs) Sport; Fussball, Tennis, Golf, Schwimmen



Meine neusten Kommentare

Vor 49 Minuten Kommentar zu
Stellenabbau bei Novartis
Eine Diskussion eines Volkswirtschaftlers, auf den Grundlagen der betreuten Bildung!
Die Geldschöpfung aus dem Nichts zur Abdeckung der Leistungserbringung kann bedarfsgerecht zugeordnet werden. Aus dieser Schöpfung heraus kann kein Mangel entstehen. Einen Mangel wird durch die von den Ökonomen und Regierenden mit Unterstützung der "geistig versklavten" Medien, kreierten Spielformen über die Lohnsumme.

Würde der Rückfluss der Pflichtanteile "Steuern und Soziales", über den Endpreis an den Konsumenten oder Nutzer, sowohl in der Real- als Finanzwirtschaft und nicht in betrügerischer Absicht (Zahler-Mythos als Virus im Denkvermögen eingeimpft) über die Lohnsumme, zugeordnet, müssten die Giganten der Wirtschaft, wohl anders denken?

Paradigma Wechsel von Wohnort zu Tatort, da wo das Geld in Güter eingetauscht wird!

Die Ökonomen und Regierende hätten fast ausgedient?
-
Vor einer Stunde Kommentar zu
85-jährigen Mann vor Zug geschubst
Wie soll man Nationalisten das Recht erklären? Sie biegen das Gesetz nach ihrem Gusto!

Bleibt ihnen unbenommen. Dagegen ankämpfen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit, weil ihr Denkvermögen lässt keine "Belehrung" zu. Sie müssten ihren Charakter ändern?
-
Vor einer Stunde Kommentar zu
85-jährigen Mann vor Zug geschubst
Herr Emil Huber
Die Tat ist zu bestrafen und nicht die Herkunft. Meine Aussage!
-
Vor einer Stunde Kommentar zu
Für eine nachhaltige Landwirtschaftspoliti​k am 23. September
Herr Watler Wobmann

Mit spielt keine Rolle, habe ich genau das gleiche ausgesagt, wie sie es beschreiben.
Man kann die Geldschöpfung im Sinne des Lebens, Natur und Umwelt verteilen, oder wie von den Ökonomen, Regierenden und Medien, in betrügerischer Absicht umgesetzt, als knappes Gut, behandeln.
Der Zahler-Mythos als Phantom ist als Virus eingeimpft und man will sich davon trennen. Diese "Krankheit" gilt es vorerst zu heilen, damit das Denkvermögen wieder frei denken kann!




-
Vor einer Stunde Kommentar zu
Für eine nachhaltige Landwirtschaftspoliti​k am 23. September
Die Westschweiz hat wieder einmal gezeigt, welche Unterschiede in der geistigen Verfassung herrschen.

Für die Lateiner stehen Leben, Natur und Umwelt im Mittelpunkt, weil das Geld könnte bedarfsgerecht gedruckt werden!

Begreifen hat mit denken zu tun?
-
Vor einer Stunde Kommentar zu
Für eine nachhaltige Landwirtschaftspoliti​k am 23. September
Herr Watler Wobmann

Mit spielt keine Rolle, habe ich genau das gleiche ausgesagt, wie sie es beschreiben.

Man kann die Geldschöpfung im Sinne des Lebens, Natur und Umwelt verteilen, oder wie von den Ökonomen, Regierenden und Medien, in betrügerischer Absicht umgesetzt, als knappes Gut, behandeln.

Der Zahler-Mythos als Phantom ist als Virus eingeimpft und man will sich davon trennen. Diese "Krankheit" gilt es vorerst zu heilen, damit das Denkvermögen wieder frei denken kann!




-
Vor 22 Stunden Kommentar zu
Für eine nachhaltige Landwirtschaftspoliti​k am 23. September
Herr Emil Huber

Auch wenn ich nerven sollte, daran führt kein Weg vorbei:
Solange der Preis (Geld unendlich schöpfbar) höher gewichtet wird als die Lebensqualität, sind alle gut gemeinten Ratschläge, Schall und Rauch!

«Würden die Menschen die Auswirkung der unendlich bedarfsgerechten Geldschöpfung verstehen, wir hätten völlig andere Verhältnisse"!

Der​ von der betreuten Bildung, Regierenden und Medien in die Köpfe eingehämmerte Mythos Steuer- und Sozialzahler, würde als Phantom erkannt und gleichzeitig verschwinden. Die Ökonomen und Regierenden könnten geistig keinen Geldmangel mehr erzeugen!
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Für eine nachhaltige Landwirtschaftspoliti​k am 23. September
Ich wiederhole die Ursache = Bewertung = Daumen nach Unten, ich weiss, denn ganzheitliches Denken macht scheinbar Kopfschmerzen?

"Wü​rden die Menschen die Auswirkung der unendlich bedarfsgerechten Geldschöpfung verstehen, wir hätten völlig andere Verhältnisse"! Das Phantom Steuer- und Sozialzahler würde entzaubert und die Ökonomen und Regierenden könnten nicht mehr Geldmangel erzeugen!

Wer also Geld höher bewertet als im Einklang mit Natur und Umwelt leben zu wollen, hat sehr wenig begriffen! Wir hinterlassen den Zustand der Erde, Geld spielt überhaupt keine Rolle!

-
Vor einem Tag Kommentar zu
Für eine nachhaltige Landwirtschaftspoliti​k am 23. September
Herr Walter Wobmann
Ich bin Zivilgesellschafter! Ich habe 2 x JA gestimmt, ohne Erfolg, leider! Demokratie pervers = Diktatur Wirtschaft!
Dieses Thema wurde wegen sog. Bevormundung und die Auswirkung von zu hohen Preisen verworfen.
Natürlich​ hat dieses Thema vor allem mit Geld, welches fast niemand versteht, zu tun!


Ich wiederhole die Ursache = Bewertung = Daumen nach Unten weil die gebildete Dummheit dar auch wählen!
"Würden die Menschen die Auswirkung der unendlich bedarfsgerechten Geldschöpfung verstehen, wir hätten völlig andere Verhältnisse"! Das Phantom Steuer- und Sozialzahler würde entzaubert und die Ökonomen und Regierenden könnten nicht mehr Geldmangel erzeugen!
-
Vor einem Tag Kommentar zu
85-jährigen Mann vor Zug geschubst
Wir leben in einem Rechtsstaat! Die Gerichtentscheide kann man anfechten und am Schluss wird Recht gesprochen.

Eine strafbare Tat soll gesühnt werden, aber niemals auf Grund seiner Herkunft.
-