Georg Bender Parteifrei

Georg Bender
Georg Bender Parteifrei
Wohnort: Siggenthal-Station
Beruf: Pensionierter Vorsitzender der GL einer Raiffeisenbank
Jahrgang: 1945




Dafür setze ich mich ein

Anstand und Würde auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!



Das habe ich erreicht

Nach einem arbeitsreichen, teilweise turbulenten (Gesundheit) Arbeitsleben, geniessen wir (seit 50 Jahre verheiratet) unsere letzte Dekade des Lebens im Kreise der Familie und Freunde! Dabei hat uns der spekulationsfreie Umgang mit Geld, zu einer ausreichenden Vorsorge (Geld von Anderen = Geldsystem) verholfen!



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Geldwirtschaft (Funktion des Geldkreislaufs) Sport; Fussball, Tennis, Golf, Schwimmen



Meine neusten Kommentare

Vor 22 Minuten Kommentar zu
Die Deutschen arbeiten 53,7 Prozent für Steuern & Abgaben
Frei nach Georg Orwell:
Es ist für mich schon erstaunlich, wie man das Gelernte aus betreuter Bildung, auch noch Beendigung der Ausbildung, nicht hinterfragt. Dieses Verhalten hat gar nichts mit Vernunft zu tun, denn es hilft den Regierenden, ihre Betrügereien umsetzen zu können!

Erklärungb​edarf! Was spricht gegen eine korrekterweise Rückgabe der Staats- und Sozialausgaben als Wirtschaftseinnahmen,​ an ihre Leistungserbringer, direkt von der Wirtschaft an den Staat?
Welche Nachteile kann man erkennen, ausser weniger Arbeitsplätze für Beratung oder Administration, wenn man keine jährlichen Steuererklärungen mehr zu erledigen hat? Was spricht gegen den Abbau von Spielzeugen für die Regierenden?
Was spricht gegen die korrekte Lehre des Geldsystems in seiner Entstehung und Auswirkung für die gegenseitige Leistungserbringung? Muss man die Betrügereien der Fakultät Ökonomie und Regierenden mit Unterstützung der Medien, einfach so hinnehmen?

Ein Lichtblick aus der Bertelsmann Stiftung, von Herr Jeffrey Sachs, Starökonom: "Die Veruntreuung von Staatsgeldern durch Unternehmen, sind nicht mehr einfach so hinzunehmen. Mit Tricks entziehen sie sich dem zugeordneten Rückfluss!
Eindeutig​er geht es nicht!

-
Vor einer Stunde Kommentar zu
Die Deutschen arbeiten 53,7 Prozent für Steuern & Abgaben
Herr Hans Knall
Wenn man Symptome aus kreierten Abwicklungen, nicht als Betrügereien nicht erkennt, kann alles Gesagte nicht stimmen!
Zahler ist die Geldschöpfung, also die Kreditnehmer, alles andere ist systemimmanent, will heissen in den Preisen eingespeist.
Die Rückgabe zwischen Wirtschaft und Staat abwickeln und Eure Diskussionen sind nicht mehr als Schall und Rauch!

Herr Jeffrey Sachs, Ökonom der Bertelsmann Stiftung (Elite), schreibt von Unternehmen welche das Staatsgeld veruntreuen. Durch Tricks entziehen sie sich der Rückflusszuordnung!
​Die Geldentstehung und Auswirkung kann keine Milchbüchlirechnung sein. Nur die Ökonomen verstehen bekanntlich das Geldsystem, aus Berufswegen nicht!


-
Vor einer Stunde Kommentar zu
SVP und Klimapolitik
Herr Werner Nabulon

Die Stärke der Konservativen ist, die Gegenwart auszublenden! Alles was ihnen nicht passt, sind Fake!
Es scheint doch logisch, dass der Wohlstand, welcher man nicht aus eigenen Ressourcen erreichen kann, vom Ausland holen kann.
Die Schweiz ein diebisches Bergvolk (aus der Vergangenheit abgelesen)!
-
Vor 17 Stunden Kommentar zu
Die Deutschen arbeiten 53,7 Prozent für Steuern & Abgaben
Herr Hans Knall

Schlagen Sie sich endlich den Virus aus dem Kopf!
Die Geldschöpfung bezahlt die Beiträge! Die Umlagespielzuordnunge​n suggerieren den Zahler als Phantom!
Mittelabfluss = Mittelzufluss! Wenn die Umlagen korrekt zwischen Wirtschaft und Staat abgewickelt würden, sähen Sie sich immer noch als Zahler? Wohl kaum!

Die Geldschöpfung "finanziert" die Arbeitsplätze, Lebensunterhalt, Gewinne und Ersparnisse! Die Abläufe sind systemimmanent! Nun werden Zuordnungsspiele veranstaltet, auch Arbeitsplätze, welche das Denken vernebelt!

-
Vor 23 Stunden Kommentar zu
Die Deutschen arbeiten 53,7 Prozent für Steuern & Abgaben
Herr Jan Eberhart

Sie diskutieren die Symptome der bewusst falschen Rückfluss-Organisatio​n (nicht bezahlen).
In welcher Volkswirtschaft auch immer, die Geldschöpfung beinhaltet die Anteile Wirtschaft, Staat und Soziales. Es geht um die Organisation der Rückgaben (Führungsinstrument = Spiele). Die daraus folgenden Abläufe sind systemimmanent. Es wird immer das vorhandene Geldvolumen aus nicht getilgten Bankkrediten und nicht abgeschriebenen Bankinvestitionen zur Abdeckung der gegenseitigen Leistungserbringung, umgelegt. Die Staats- und Sozialausgaben werden nicht vom Leistungserbringer aus der Privatwirtschaft erbracht.

Die Vermögenssteuer sollte nur die Geldvermögen beinhalten und zur Vernichtung der faul gewordenen Geldschöpfung verwendet werden!
Alles andere sind Spielformen!

Die Leistung verbunden mit den Staats- und Sozialausgaben wird nicht vom Erwerbenden aus der Privatwirtschaft erbracht. Diese Anteile aus dem Wirtschaftseinkommen,​ werden als Betrugsversion zu seiner Leistung und Weitergabe, überlassen!

Die Bertelsmann-Stiftung,​ Jeffrey Sachs, Starökonom, redet nun plötzlich von Staats- und nicht mehr von Steuergeld, welches einige Empfänger versuchen, zu unterschlagen (Straftatbestand werte Judikative). Wahrscheinlich will die Zentrale des Marktradikalismus, den Bürgerinnen und Bürger, tröpfchenweise die Wahrheit vermitteln, damit die mögliche Rebellion ausbleibt. Ewig belogen und betrogen!

Wie würden die Kommentare und Antworten bei Vimentis, wohl lauten? Denkfehler zugeben, oder kein Rückgrat zeigen?
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Die Deutschen arbeiten 53,7 Prozent für Steuern & Abgaben
Das der Steuergedenktag und der Bund der Steuerzahler völliger Unfug ist, teile ich zu 100%.
Die einfältige Begründung dazu, kann nur jemand schreiben welcher den Virus Zahler nicht überwunden hat, weil sie oder er, die Auswirkung der Geldschöpfung und die daraus systemimmanenten Abläufe nicht begreifen kann!

Die Leistung verbunden mit den Staats- und Sozialausgaben wird nicht vom Erwerbenden aus der Privatwirtschaft erbracht. Diese Anteile aus dem Wirtschaftseinkommen,​ werden als Betrugsversion zu seiner Leistung und Weitergabe, überlassen!

Die Bertelsmann-Stiftung,​ Jeffrey Sachs, Starökonom, redet nun plötzlich von Staats- und nicht mehr von Steuergeld, welches einige Empfänger versuchen, zu unterschlagen (Straftatbestand werte Judikative). Wahrscheinlich will die Zentrale des Marktradikalismus, den Bürgerinnen und Bürger, tröpfchenweise die Wahrheit vermitteln, damit die mögliche Rebellion ausbleibt. Ewig belogen und betrogen!

Wie würden die Kommentare und Antworten bei Vimentis, wohl lauten? Denkfehler zugeben, oder kein Rückgrat zeigen?
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Die Deutschen arbeiten 53,7 Prozent für Steuern & Abgaben
Nein. Niemand bezahlt Erwerbssteuern, um sich an den Gemeinwohlausgaben zu beteiligen. Diesen Unfug, sollten man gedanklich längst verkraftet haben? Es ist natürlich schwierig, dass nicht korrekt Erlernte zu hinterfragen und die richtigen Schlüsse zu ziehen, wenn man dazu nicht bereit ist!

Die Leistung verbunden mit den Staats- und Sozialausgaben wird nicht vom Erwerbenden aus der Privatwirtschaft erbracht. Diese Anteile aus dem Wirtschaftseinkommen,​ werden als Betrugsversion zu seiner Leistung zur Weitergabe, überlassen!

Die Bertelsmann-Stiftung,​ Jeffrey Sachs, Starökonom, redet nun plötzlich von Staats- und nicht mehr von Steuergeld, welches einige Empfänger versuchen, zu unterschlagen (Straftatbestand werte Judikative). Wahrscheinlich will die Zentrale des Marktradikalismus, den Bürgerinnen und Bürger, tröpfchenweise die Wahrheit vermitteln, damit die mögliche Rebellion ausbleibt. Ewig belogen und betrogen!

Wie würden die Kommentare und Antworten bei Vimentis, wohl lauten? Denkfehler zugeben, oder kein Rückgrat zeigen?
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Die Deutschen arbeiten 53,7 Prozent für Steuern & Abgaben
Herr Gilbert Hottinger
Es ist nicht meine Geldlehre, wie oft muss ich das auch noch wiederholen.
Ich erkläre in deutscher Sprache, die Logik des real existierenden Geldsystems. Nun ist lesen auch Mathematik, man muss das Gelesene begreifen können!
Wenn ich etwas nicht plausibilieren kann, frage ich nach und drücke den Daumen nicht einfach nach unten; damit der Dialog auch Sinn macht!

Nach der Geldschöpfung aus dem Nichts (es gibt keine Quelle) sind die Abläufe zur Abdeckung der gegenseitigen Leistungserbringung systemimmanent!
Will heissen zuerst die Ausgaben und dann die Einnahmen! Staats- und Sozialausgaben = Rückflusszuordnung (Steuern und Abgaben). Der Pflichtpreis - Rückfluss aus den Wirtschaftseinnahmen,​ muss darum direkt zwischen Wirtschaft und Staat und nicht als Betrugsversion zur Weitergabe über das Erwerbseinkommen, abgewickelt werden. Damit wird der Zahler Virus bedient, unnötige Arbeitsplätze geschaffen und den Regierenden die verschiedenen Spielformen (Betrug) ermöglicht! Diese Infizierung funktioniert weltweit, weil die Universitäten von der Elite gesteuert werden!

Weil die Fakultät Ökonomie, immer noch ohne rechtliche Konsequenzen, lehren darf, dass die Banken für ihre Aktivgeschäfte die Kundenguthaben verwenden, wird damit der Zahler Virus indoktriniert. Vor den Ausgaben sind die Einnahmen, also zuerst leben und dann folgt erst die Geburt. Diese geistige Umnachtung beherrscht unser Denken!

Verstanden​? Wenn nicht bitte nachfragen! Nebenbei, die Bertelsmann-Stiftung,​ Zentrale des Neoliberalismus, schreibt nun auch von Staats- und nicht mehr von Steuergeld. Wahrscheinlich folgt die Aufklärung tröpfchenweise, damit die Bevölkerung nicht rebelliert?
Danke für die Aufmerksamkeit!
-
Vor einem Tag Kommentar zu
SVP und Klimapolitik
Aus Infosperber: UN Nachhaltigkeitsziele,​ die Schweiz als Kostenverursacher Nr. 1

Meine Bemerkung: Kosten spielen keine Rolle, solange sie nicht zur Unterdrückung dienen!

«Belastende Produktions- und Konsumstrukturen
Kla​r, die Sache ist nicht so einfach, wie es die Schlagzeile «Die zehn grössten Kostenverursacher» ausdrückt. Es geht um sogenannt negativen Spillover Effekten die nationalen Volkswirtschaften durch ihre Verflechtungen mit der Aussenwelt auslösen. Wie wirkt sich ihr Handeln für die Umwelt, die Wirtschaft, die Finanzen, die Gouvernanz und die Sicherheit der anderen Länder aus? Wie belastend sind die Produktions- und Konsumstrukturen für andere Länder – beispielsweise über Palmöl- oder Sojaimporte, wodurch Waldrodungen in tropischen Ländern verstärkt werden? Negativ ins Gewicht fallen auch Tiefsteuerpolitiken, die zur Veruntreuung von Staatsgeldern und zu Korruption verleiten. Bewertet wird auch das Engagement der reichen Länder bei der Entwicklungshilfe, damit sich die armen Länder aus der Armutsfalle befreien können. Im Bereich Sicherheit beurteilt die Bertelsmann-Studie beispielsweise negative Folgen der Exporte leichter Waffen und die Bemühungen für Konfliktprävention und Friedenssicherung. «

Man beachte, dass Herr Jeffrey Sachs, Ökonom der Bertelsmann Stiftung von Staatsgeldern und nicht von Steuergeldern redet. Er hat scheinbar von MMT schon gelernt! Ebenfalls bei der Bewertung dieser Aussagen gilt, dass die Bertelsmann Stiftung zu den Neoliberalen Denkfabriken (Elite) gehört, welche die Kosten als Unterdrückungsmechani​smus verwenden! Damit wird der Virus Zahler in betrügerischer Weise, bedient!


-
Vor einem Tag Kommentar zu
SVP und Klimapolitik
Nein und nochmals Nein. Der Film zeigt eindrücklich, die Entstehung und Funktion des Geldsystems.
Ob liberal und konservativ, das System gehört zum Kapitalismus und das ist sehr gut so! Nur muss man es verstehen. Die Fakultät Ökonomie darf das System nur verschleiert lehren. Die Behauptung, dass die Banken Kundenguthaben für ihre Aktivgeschäfte verwenden, ist ein infamer Betrug jeglicher Lehre! Auch der Zahler Virus wurde damit von dieser Sekte der Elite, weltweit indoktriniert! Die damit verbundene Lehre besagt, dass die Einnahmen die Ausgaben ermöglichen, umgekehrt ist richtig! Damit wird auch von den liberalen Politikern die Lüge verbreitet, dass der Staat mit Steuer und Sozialeinnahmen, seine Gemeinwohl- und Sozialaufgaben erfülle!
Diese Betrügereien bestimmen das Denken und die Politik!
Es fehlt kein Geld, es wird knapp betrogen!
Ich bin auch für den Liberalismus, aber mit korrekt verstandenen Geldsystemgrundlagen!​
Die Geldschöpfung darf nur der Zentralbank mit der Auflage übertragen werden, dass die Eigengeschäfte den Markt nicht beeinflussen dürfen und die Staaten, ihre Budgets schuldenfrei abgedeckt erhalten.
Damit habe ich die Zerstörung längst beim Namen genannt! Ich meine wir liegen mit unseren Ansichten nicht soweit auseinander, nur der Virus habe ich überwunden!
-