Georg Bender Parteifrei

Georg Bender
Georg Bender Parteifrei
Wohnort: Siggenthal-Station
Beruf: Pensionierter Vorsitzender der GL einer Raiffeisenbank
Jahrgang: 1945




Dafür setze ich mich ein

Anstand und Würde auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!



Das habe ich erreicht

Nach einem arbeitsreichen, teilweise turbulenten (Gesundheit) Arbeitsleben, geniessen wir (seit 50 Jahre verheiratet) unsere letzte Dekade des Lebens im Kreise der Familie und Freunde! Dabei hat uns der spekulationsfreie Umgang mit Geld, zu einer ausreichenden Vorsorge (Geld von Anderen = Geldsystem) verholfen!



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Geldwirtschaft (Funktion des Geldkreislaufs) Sport; Fussball, Tennis, Golf, Schwimmen



Meine neusten Kommentare

Vor 2 Tagen Kommentar zu
EU-Sonderrechte für afrikanische Einwanderer
Herr Gilbert Hottinger

Welchen Titel möchten Sie für sich vorschlagen?
Wieso Oberlehrer, weil ich die Betrügereien aus betreuter Bildung erkläre. Es gehört zu meinem Charisma, mich nicht von Obrigkeiten blenden zu lassen und wenn mir ein Mitmensch, die Abweichung zum Gelehrten erklärt, höre ich aufmerksam hin und tausche mich aus; denn ich bin immer noch neugierig!

Sie uvam. leider nicht! Kann ich nicht akzeptieren, wir stehen im 21. JH., aber ich muss es natürlich tolerieren!

Wieder​ nur Wertung ohne jegliche sachliche Begründungen. Es ist natürlich richtig, dass ich meine Wertungen, immer korrekt begründe.
Aber wann werden Sie mir endlich erklären, wie man Geld ausgeben kann, wenn es vorher kein Dritter getan hat?

Von wem erhalten Sie dass Geld für die Steuern und allfälligen Abgaben, wenn Sie doch immer diese Anteile in Ihrem Einkommen von einem Dritten erhalten müssen?
Zuerst die Geldschöpfung (Zeugung)
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Die SVP lehnt die Überbrückungsrente ab


nicht @ sondern Herr Gilbert Hottinger

Nein Herr Hottinger, ich beschreibe die Auswirkung der Geldschöpfung und diese fragt nicht nach gewissen Menschen, sondern nach Bedürfnissen. Wer die Bedürfnisse abdeckt, hat der Mensch zu organisieren. Die Erwerbsarbeit wurde mit Blutvergiessen erzwungen, damit die Macht über die Menschen, besser zu kontrollieren ist! Die Automatisierung ersetzt im Gegensatz zu früheren Zeiten den Menschen zunehmend.
Haben Sie sich irgendwann auch einmal gefragt, warum weltweit, die Leistung des Staates für das Gemeinwohl, Soziale und Gesundheit, der Arbeit als Nebenkosten und nicht, wie es korrekt wäre, einer neutralen Kostenstelle zugeordnet und umgelegt wird? Nein eher nicht. Sie folgen lieber der betreuten Missbildung, welche den Zahler Virus mit Gehirnwäsche infiziert hat. Die Politik und Ökonomie hat die verdammt Pflicht, dem Gemeinwohl und Nachhaltigkeit zu folgen, denn wir vererben der späteren Generationen kein Geld (Geldbilanz ist ausgeglichen), sondern nur den Zustand der Erde. Das in den Venen zirkulierende Blut trägt die Farbe Rot!

Den Vimentis Teilnehmer empfehle ich schon lange, endlich zu begreifen, was es heisst, dass wir, die uns aus der Geldschöpfung, zugeordnete Promotion Geld als Gegenwert der der gegenseitigen Leistung, zur Abdeckung der Bedürfnisse, verwenden. Diese Umlage erfolgt immer über die Wirtschaftseinnahmen.​
Nur die anteiligen Ausgaben aus der Geldschöpfung aus dem Nichts, für die Leistung des Staates (Gemeinwohl, Soziales und Gesundheit) wird über den Betrugsumweg Erwerbseinkommen, umgelegt. Dieses Geld steckt, wie alles andere auch, im Preis der Leistung, damit sind diese anteiligen Wirtschaftseinnahmen,​ auch wieder direkt zwischen Wirtschaft und Berechtigten, hier Staat, umzulegen.

Das Gesagte kann nur stimmen, wenn die Grundlagen richtig sind und verstanden werden. Warum die Justiz, die Betrügereien nicht erkennen kann, ist für mich völlig unverständlich. Tatsache ist und bleibt, sämtliche Gesetzbücher auch Teile der Verfassung, müssen überarbeitet werden. Der Zahler Virus verschwindet und die Geldschöpfung würde ausschliesslich der Zentralbanken zugeordnet! Die Kreation Geschäftsbanken würden zu normalen Finanzgesellschaften mutieren!


-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Die SVP lehnt die Überbrückungsrente ab
Herr Edgar Huber

Die Fakultät Ökonomie und Regierenden, sehen im Wettbewerb den Antrieb für die Menschen, sich gegenseitig zu duellieren!
Nun ist der Mensch, meiner Ansicht nach, bei der Evolution oder sagen wir mit Gehirnwäsche der Machthaber, mit vielen Fehlern "beglückt" worden.
Alleine der Zahler Virus, ermöglicht doch die einfältigen Spiele der Regierenden, welche durch die Medien, alltäglich in das Gehirn gefestigt werden.

Der Mensch müsste das Leben im Gemeinwohl sehen. Wir vererben der späteren Generationen kein Geld, es kann immer gedruckt werden, sondern den Zustand der Erde.
Idee: Schliessen wir die Fakultät Ökonomie, integriert in der Sozialwissenschaft, und ermutigen diese Spezies, sich auf einer einsamen Insel niederzulassen, um ihren Schwachsinn gegenseitig um die Ohren zu hauen.

Es ist doch so einfach: Wir tauschen mit der zugeordnete Promotion Geld die gegenseitige Leistung zur Abdeckung der Bedürfnisse. Jedes Land kann seine Bevölkerung mit der Promotion Geld versorgen, wie es will, aber drei Dinge müssen gelten: Der Import hat mit der Importwährung zu erfolgen, Preisangleichung an den Sozialstandard und Zuordnung der Leistung des Staates (sog. Steuern, Soziales und Gesundheit) hat im Inland über den Umsatz an den Endkunden (Quelle statt Wohnort) zu erfolgen. Export = Umsatz an den Endkunden!
Überwachungsspiele mit logischer Abwicklung stark reduziert. Qualität statt Quantität, Nachhaltigkeit statt Vernichtung von Ressourcen!

Nebenb​ei: Wohlstand = Import. Die Währung CHF ist weltweit heissbegehrt. Der Mensch muss nicht der Erwerbsarbeit nachgehen, er muss sich wertig fühlen, weil wir brauchen uns gegenseitig!
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
EU-Sonderrechte für afrikanische Einwanderer
Leicht aus den Bewertungen ablesbar. 11 Bewertungen bei wie vielen Teilnehmern?

Wenn die Lebensgrundlagen im angestammten Land stimmen, geht niemand auf die Wanderschaft!
Wenn die Promotion Geld für die gegenseitige Leistung bereitgestellt (Zentralbank nicht Geschäftsbanken sind Finanzgesellschaften)​ und das Know how vermittelt werden, können Bedürfnisse abgedeckt werden. Ein Import hat in der Importwährung zu erfolgen, damit sind die Unterdrückungsinstitu​tionen IWF, BIZ und Weltbank, überflüssig!
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
EU-Sonderrechte für afrikanische Einwanderer
Herr Gilbert Hottinger

Semantik​: Man kann sich selber nicht entschuldigen, man muss um Entschuldigung bitten, wenn schon!

Ich glaube nicht, dass irgendjemand bei Vimentis, den Blog nützt, um Menschen zu demütigen, es geht doch um die Sache, angefangen beim Werten mit und nicht ohne Begründung!

Zudem ist die freie Meinungsäusserung höher zu bewerten als jede Animosität, so sehen es doch auch die Richter?
Wer sich ins Schaufenster stellt, darf mit Begründung bewertet werden. Wer Schwachsinn schreibt, darf entsprechend bewertet werden, wenn man es begründet.
Wer immer noch nicht begreifen kann, dass Geld aus vorhandener Geldschöpfung, woher denn sonst, als Promotion für die gegenseitige Leistung dient, den muss man im 21. JH., als Zahler Virus geschädigter Mitmensch bezeichnen dürfen.
Wir zahlen nicht wir tauschen! Diese Weisheit verinnerlicht, würde die kreierten Spiele für der Geldumlage für die Leistung des Staates (Sonderakteur der Wirtschaft = separate Kostenstelle), erkennen lassen und der Politik den Spieltrieb nehmen!
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Die SVP lehnt die Überbrückungsrente ab
Im Kindesalter ist es sinnvoll, wenn Märchen erzählt werden. Im Lauf des Lebens sollte man sich davon befreien können. Leider gelingt es der Mehrheit der Menschen nicht, weil sie zu faul sind, um die Auswirkung der Geldschöpfung, begreifen zu wollen.

Es ist der Werkzeugkasten Saldenmechanik, welche die Märchen entzaubert!
Grundsätzlich sollte der Verstand des Menschen eine andere Qualität erhalten, als er von der betreuten, von Ökonomen beherrschten Welt, vorgegaukelt wird. Es braucht nur Wachstum wenn die Bedürfnisse noch nicht abgedeckt sind. Nun müssen die Bedürfnisse dem Gemeinwohl und nicht Eigenwohl folgen.
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Die SVP lehnt die Überbrückungsrente ab
Herr Willi Mosimann

Warum immer mehr Bürokratie, im 21. JH?
Grundsicherung oder Erwerb welcher einen ordentlichen Lebensunterhalt ermöglicht, ist die Kaufkraft zur Abdeckung der Bedürfnisse!

Die idiotischen Statistiken und Aufzählung der Ergebnisse der Betrugsspiele, sollte doch endlich durchschaut werden können.
Paradebeispi​el: ECO von gestern, Prof. Binswanger und Wellershoff teilen die gegenseitigen Ansichten nicht. Wachstum sei Pflicht, damit die Gewinne als Antrieb möglich sind. Interessant dabei war, dass niemand die Geldschöpfung ansprach. Scheinbar geht es ohne Geld?
Das Gemeinwohl muss endlich wieder über das Eigenwohl gestellt werden. Die Geldschöpfung hat dem Gemeinwohl zu folgen! Wir vererben kein Geld an die späteren Generationen, nur den Zustand der Erde!
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Die SVP lehnt die Überbrückungsrente ab
Es geht um die Beschäftigung. Dafür werden viele unsinnige Arbeitsstellen kreiert. Dagegen ist gar nichts einzuwenden, man sollte es einfach wissen!

MMT schlägt vor, der Staat hat die Pflicht die Menschen mit notwendiger Kaufkraft zur Abdeckung des Lebensunterhaltes auszustatten. Der Staat hat die Aufgabe die Beschäftigung zu organisieren. Die Kaufkraft wird wohldosiert (Schlaraffenland = Automatisierung) der Wirtschaft diktiert, denn Gewinne müssen immer noch möglich sein, andernfalls der Antrieb zur Bedürfnisabdeckung fehlen würde!

Ich weiss, meine Denkart entspricht nicht der betreuten Betrugslehren, aber irgendwann sollten sich der Mensch "emanzipieren"!
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Die SVP lehnt die Überbrückungsrente ab
Sie besprechen die Betrugsspiele.
Es ist die Geldschöpfung, welche die Systeme alimentiert. Wenn ein Land eine hohe Sozialquote in die Preise einfliessen lässt (Geld steckt in der Leistung, kommt nicht vom Himmel) so muss der Ausgleich durch einen Sozialstandardausglei​ch (Zoll) erfolgen! Es gibt für alles eine intelligente Lösung, wenn man die Zusammenhänge begreifen will!
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Die SVP lehnt die Überbrückungsrente ab
Nein Herr Brian Bader
Es ist die Geldschöpfung welche die Systeme alimentieren. es bezahlt niemand einen Rappen. Wir tauschen die gegenseitige Leistung, mit der Promotion Geld, nicht mehr und nicht weniger.
Wenn der Schweizerfranken in Devisen umgetauscht werden, so wird der Exportüberschuss abgeschwächt, eine sehr sinnvolle Ausgangslage!
Die Unternehmen haben nämlich, ihre Auslandgewinne in den sicheren Hafen Schweiz gebracht, auch ein Grund warum der CHF so strakt ist.

Zins und Währungskurs korrelieren nicht. Der Beweis könnte leicht erbracht werden, die SNB, will nicht, denn die Lügen funktionieren nur so lange, bis sie als solche entlarvt sind!

Das Geldsystem begreifen, würde die Betrugsspiele beenden. Solche Blogs würde es nicht geben!
-