Gabriele Fischer

Gabriele Fischer
Gabriele Fischer
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

October 2018 Kommentar zu
Merkel ist jetzt eine «lahme Ente»
Der Herr Hottinger in typischem SVP-Stil ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt - Pippi Langstrumpf grüsst - als Realitätsverächter macht wieder auf Fake-News. NEIN. Die Schwarz-grüne Koalition besteht weiterhin. Die Mehrheit ist 69 Sitze. CDU und grün haben 69! http://www.spiegel.de​/politik/deutschland/​landtagswahl-hessen-a​lle-ergebnisse-a-1233​547.html
-
October 2018 Kommentar zu
Mit der Kreissäge gegen die direkte Demokratie.
So ists Herr Bender. Gut gesagt. Hab dem Hr Hottinger mal dringend empfohlen einen Migros-Kurs "richtig lesen und verstehen" zu besuchen. Entweder hat er den Kurs besucht und nicht verstanden oder er hat den Kurs nicht besucht. Einerlei: schön dass er sich als inkompetent outet und dazu steht.
-
October 2018 Kommentar zu
Mit der Kreissäge gegen die direkte Demokratie.
Emil Huber: Gut gesagt. Danke. Kann dem weitgehend Zustimmung. Aber mit dem Argument die Parteien hätten Aspekte der Bevölkerung nicht/zuwenig beachtet machen sie es zu einfach. Die Unterscheidung der SVP vor der Übernahme durch Hitler äh Blocher ist wichtig. Denn erst durch Kauf von Blocher (Hitler hat sich auch eine Partei gekauft) wurde die SVP faschistisch. Denn NSDAP/SVP/AfD wurden auch deshalb so stark weil sie aus Nicht-Problemen angebliche Probleme gemacht haben. Dies mit Durchsetzung via Lügenpropaganda und geschickter Rhetorik. Der Lehrer dieser 3 Parteien ist Hitler der Lügenpropaganda als rhetorisches Parteiinstrument einsetzte. Hitler sagte: "Der Deutsche hat keine Ahnung, wie man das Volk beschwindeln muss, wenn man Massenanhänger haben will." Hitler sagte auch: Die Lüge muss nur gross genug sein dann wird sie geglaubt. SVP/AfD haben das kopiert.
-
October 2018 Kommentar zu
Mit der Kreissäge gegen die direkte Demokratie.
Herr Bender: gut gesagt. Danke. ihre Kommentare sind immer wieder erfrischend zu lesen und führen zu neuen Erkenntnissen. Danke.
-
October 2018 Kommentar zu
Selbstbestimmungsinit​​iative: Der effiziente Rohrkrepierer
Ja Hans Knall: Dass die SVP ein billiger Abklatsch von Hitler und NSDAP ist wissen wir doch. Wenn das nun via Werbung klargestellt wird: was dagegen? Die SVP die praktisch alles propagandistische von Hitler/Göring/NSDAP kopiert hat. Auch die Idee der Schafe wurde aus der Hitler-Zeit kopiert. Das Motiv das Hitler darstellt einfach rhetorisch umgedreht und gegen Juden äh Ausländer verwendet https://pbs.twimg.com​/media/DmhH9XvXoAIFob​2.jpg:large
-
October 2018 Kommentar zu
Mit der Kreissäge gegen die direkte Demokratie.
Sehe ich auch so Frau Sägesser. Die SVP macht mit einer manipulativen Unverfrorenheit, den man beim besten Willen kaum mehr überbieten kann. Die sogenannten «Verteidiger der direkten Demokratie» die in Tat und Wahrheit Verächter der Demokratie und Abschaffung derselben wollen. Veräppelung und Verarschung des Wählers. Dazu dienen auch Lügen. Mal wird gesagt nichts muss gekündigt werden, dann wiederum wird gesagt EMRK muss gekündigt werden. Nichts ist mehr wahr, alles ist möglich.
-
October 2018 Kommentar zu
Mit der Kreissäge gegen die direkte Demokratie.
Hr Hottinger: Nö hab nicht gesagt Seiler sei ein Dummkopf. Sie fallen wie alle SVP-Anhänger auf das Verdummungsargument der SBI-Anhänger herein. Denn die SBI richtet sich nicht in erster Linie gegen Staatsverträge usw von denen alle wissen! dass die neu ausgehandelt oder gekündigt werden können. Dieses Procedere kann aber durchaus Jahrzehnte dauern! Mit allen Nachteilen.
Die SBI richtet sich in erster Linie gegen die Menschenrechte! Gegen Richter die überprüfen ob Menschenrechte eingehalten werden. Nun muss man wissen dass sich die Menschenrechte weiterentwickeln. Wir wissen nicht was in 50 Jahren ist. Mit der SBI wird jede Weiterentwicklung blockiert.
Seiler selbst sagt in einem Interview dass er für die EMRK eintritt und keine Änderung will.
Zitat:
Das Bundesgericht hat eine undankbare Rolle: Es soll sowohl den Volkswillen wie die EMRK respektieren. Welche Möglichkeiten bleiben ihm überhaupt?

Die II. Öffentlichrechtliche Abteilung, der ich angehöre, stellt sich mehrheitlich auf den Standpunkt, dass – solange die EMRK für die Schweiz gilt – man sich an das hält, was der Gerichtshof sagt. Andernfalls riskiert die Schweiz, ein erstes, zweites, drittes Mal usw. verurteilt zu werden und Genugtuungszahlungen leisten zu müssen.
Siehe https://www.nzz.ch/sc​hweiz/meinungsvielfal​t-am-bundesgericht-1.​18193600
-
October 2018 Kommentar zu
Mit der Kreissäge gegen die direkte Demokratie.
Nur Dummköpfe beschränken sich die Demokratischen Rechte selber. Die Absicht der faschistischen braunen Neonazi-Partei SVP ist absehbar: Angriff auf die demokratischen Grundrechte/Werte und Rechtsstaatlichkeit. Dazu wird eine Initiative missbraucht mit der Demokratische Grundwerte angegriffen werden. Bekämpfung der Rechtsstaatlichkeit und Angriff/Abschaffung der Demokratischen Grundwerte der Schweiz. Zurück in die Steinzeit. Mit der Annahme der Ini hätte der/die Bürger/in weniger demokratische Grundrechte. Mit der Annahme der Ini würde jede weitere Entwicklung der Menschenrechte verhindert! Kein Klagerecht! Keine Überprüfung auf Einhaltung der Menschenrechte. Ziel der SVP: Angriff auf die Menschenrechte die dann in Strassburg nicht mehr beurteilt werden können. Wer hätte denn vor 100 Jahren gedacht dass mal das Frauenstimmrecht als Menschenrecht verankert würde. Die Blocher-SVP wär vor 100 Jahren dagegen wie auch der Blocher der strikte gegen Frauenstimmrecht war. Die Menschenrechte entwickeln sich weiter und sind nicht absehbar und planbar! Wer hätte gedacht dass die CH mal unabhängige Richter aufgrund eines Urteils aus Strassburg einführen muss. Ja Richtig. Es gab keine unabhängigen Richter. Ein Entscheid aus Strassburg hat das geändert.
-
October 2018 Kommentar zu
UNO-Migrationspakt widerspricht unserer Bundesverfassung
Wieder mal ein Saudummer Artikel in der BAZ für SVP-Verblödete Dummbürger. Und die SVP-Dummköpfe schreien vor Freude. Gut wird der neue Besitzer der BAZ aufräumen im Laden. Der Vogt, obwohl durchaus manchmal intelligent, verbiegt seinen Intellekt auf das unterirdische Niveau der SVP-Sekten-Angehörige​​n wenn er die Lüge sagt, die Schweiz könne den Pakt NICHT mit Vorbehalten unterzeichnen. Typischer SVP-Dummkopf halt. Diverse Rechtsprofessoren haben bereits festgestellt: ES GEHT!
-
October 2018 Kommentar zu
Wahl in Bayern: "Mir sänd Mir"
Kein Wunder wird Franz Josef Strauss von Rechtsextremen, Faschisten und Neonazis (die AfD jubelt ihm zu) und SVP-Dummköpfen verehrt. Um Klartext zu reden: Bei Strauss handelt es sich um den korruptesten, fiesen und hinterhältigen Politiker den es je in der Deutschen Geschichtsschreibung gab. Bestechung, Schmiergeld und Korruption waren sein tägliches Brot. Immerhin er machte es so geschickt dass die Sache erst nach seinem Tod aufflog. Kein einziger Bayer der noch bei Verstand ist verehrt diesen Dreckskerl. In Summe dürfte er gemäss Spiegel-Recherchen über 100 Millionen DM Schmiergelder kassiert haben. Ein einmaliger Vorgang. Kein anderer Politiker hat das je erreicht. Und nicht nur das. Es ist aufgeflogen dass er Geld in Liechtenstein und der Schweiz bunkerte. Das Steueramt kam nach seinem Tode bei Recherchen darauf. Natürlich hat er nicht versteuert, -> Steuerhinterziehung!!​! http://www.spiegel.de​/politik/deutschland/​franz-josef-strauss-k​assierte-schmiergelde​r-ueber-briefkastenfi​rma-a-1049233.html
-