Ausländer-, Migrationspolitik > Integration & Einwanderung,

Gewerkschafter stellen sich quer.

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Flankierende Mass­nah­men zur Per­so­nen­frei­zü­gi​g­keit hel­fen nur beschränkt!

Die flankierenden Massnahmen gegen Lohn-Dumping sind ja gut gemeint und verschaffen den Gewerkschaften und dem Arbeitgeberverband wieder mehr Bedeutung. Sie sind aber fast wirkungslos: 1. Die Kontrollen sind nur stichprobenweise möglich. 2. Die Personenfreizügigkeit​ verhindert Lohnerhöhungen durch das Mehrangebot von Arbeitskräften. 3. Die Unterwanderung des regulären Arbeitsmarktes erfolgt über "Selbständigerwerbend​e", "Schein-Selbständiger​werbende" oder unattraktive und schlecht bezahlte Berufe in der Landwirtschaft, im Detailhandel oder im Gastgewerbe; die Zuwandernden können dann später - eventuell via eine gewisse Zeit in der Arbeitslosigkeit - in besser zahlende Branchen wechseln und wiederum auf das Lohnniveau drücken. Die flankierenden Massnahmen sind nicht geeignet, um die Zuwanderung und das Lohn-Dumping zu bremsen. Dazu braucht es eine strikte Kontingentierung der Zuwanderung, wie wir sie in unserer Verfassung beschlossen haben und wie sie andere Staaten (Kanada, Australien und Neuseeland) seit Jahrzehnten mit Erfolg praktizieren.


Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]



43%
(7 Stimmen)
Werner Nabulon sagte Vor 10 Tagen

Gewerkschaften und ganzheitlich Denken, wäre eventuell mal ein Thema.

Überhaupt Sozialisten, ausgebeutete ArbeiterInnen, die Internationale trällern, Billiglöhne, wie schnell sich Arbeitgeber (Konzerne) auf, über die Welt verbreiten....mit freundlicher Unterstützung der Sozialisten..in die Röhre schauen die Angestellten, die Kleinen, ...
SP Schweiz als EU Turbo...aber gegen Lohndumping...das ist schizzo und doppelmoralisch..


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

67%
(9 Stimmen)
jan eberhart sagte Vor 11 Tagen

So steht es in der Bundesverfassung (Masseneinwanderungsi​nitiative).

Das Parlament hat beschlossen, gewisse Punkte der Verfassung (Kontigente) zu ignorieren.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?