Yvonne Bloch Parteifrei

Yvonne  Bloch
Yvonne Bloch Parteifrei
Wohnort:
Beruf: 100% Mutter alleinerziehend
Jahrgang: 1973

Facebook Profil
Facebook Seite

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Müssen die Kompetenzen der KESB eingeschränkt werden?
Selbst­be­stim­mung, Schutz und Kom­pe­ten­zen im Fokus zwi­schen Fa­mi­lie und Staat.
Das Leben einer Akte
Das Be­spit­ze­lungs­ge­s​​​​etz ver­stösst gegen die in der Bun­des­ver­fas­sung und EMRK ver­an­ker­ten Grund­rechte auf ein fai­res Verfahren.
Kontrolle von unten schützt vor Willkür
Be­fin­det sich die Di­rekte De­mo­kra­tie in einer Sack­gasse oder ent­wi­ckelt sich die Ge­wal­ten­tren­nung zu einer Dik­ta­tur?
Eröffnung KESB-Verfahren - Schutz vor Willkür ?
Wenn eine KESB in­vol­viert ist, darf die die be­trof­fene Per­son die Öf­fent­lich­keit über den Ver­lauf des Ver­fah­rens in­for­mie­ren?
Alleinerziehende Erzeugerin einer Halbwaisen zieht den Hut..
Ge­schätzte Blog­ger/in­nen, ge­schätzte Po­li­ti­ker/in­nen­M​​​it Be­dau­ern stelle ich fest, dass die Ge­sell­schaft rund um mein Um­fel

Seite 1 von 4 | 1 2 3 4 Letzte

Dafür setze ich mich ein

Anerkennung der Haus-, Erziehungs- und Familienarbeit, Freie Schulwahl. Mehr Toleranz gegenüber älteren, schwächeren, kranken und behinderten Menschen. Die Schweizer Eidgenossenschaft hat im April 2014 die UNO-Behindertenrechtskonvention unterzeichnet. Psychische Krankheiten werden noch immer stigmatisiert und Behinderte haben nur schwer Zugang zum "Klub" in der Gesellschaft. Als Betroffene möchte ich ein Zeichen setzen, dass die Stimme des Einzelnen ebenso wichtig ist, wie ein Glied in einer Kette.

Ich setze mich dafür ein, dass die Würde jedes einzelnen Mitgliedes in der Gesellschaft geschützt, gefördert und gestärkt werden soll, für eine leistungsstarke Gesellschaftskette.



Das habe ich erreicht

Ich habe zwei Kinder alleine grossgezogen - trotz Entbehrung der familiären Untersützung und trotz einer krankheitsbedingten Behinderung.

Gesundheit und Familie ist mehr als Gold wert - soziale Armut fängt dort an, wo beides fehlt......



Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

November 2018 Kommentar zu
Vor dem Schlafzimmer ist Halt
Herr Ernst Jacob:

Ich finde Ihre Beiträge echt pathologisch und ich würde an Ihrer Stelle einen Psychiater aufsuchen.

Genau solche Menschen wie Sie treiben andere Menschen dazu, sich psychologische Hilfe zu holen und was dann halt leider in einer IV-Rente münden kann...Es gibt immer "Täter" und "Opfer" und beides ist krankmachend. Im Unterschied zum "Opfer" merkt der "Täter" nicht, dass sein Verhalten eben auch krankhaft und behandlungsbedürftig ist, weil ihm die Krankheitseinsicht fehlt.

https://www.vimen​tis.ch/ernst_jacob/

(Bevor Sie Ihr Profil modifizieren, habe ich einen Screen Shot zu Beweiszwecken gemacht)
-
November 2018 Kommentar zu
Vor dem Schlafzimmer ist Halt
Guten Morgen Jacob

Sie schreiben mitten in der Nacht (3.31 Uhr) eine Hassbotschaft gegen mich, ohne zuerst Ihr eigenes Tun zu reflektieren.


Ein Sprichwort besagt: "Man soll zuerst vor der eigenen Haustür kehren, bevor man andere mit Steinen bewirft".

Nun, was ich schreibe hat mit der Gesetzesvorlage zu tun, dass unschuldige Menschen in ihren Grundrechten "beschnitten" werden und die wahren Betrüger auf freien Fuss weiter operieren können. Es ist nicht mein Problem, wenn Sie sich in jedem Beispiel, das ich aus Erfahrung schildere, betroffen und angegriffen fühlen.

Vielleicht steckt ja doch etwas mehr hinter Ihren eigenen Befürchtungen, denn ich habe mir einmal Ihr Profil angeschaut und sehe folgende Einträge:

". nach jahrzehntelangem Bemühen, gelegentlich im hohen Sinus-Bereich, ist es mit gelungen, ich schaffte es, grad knapp auf meine Pensionierung hin, meinen Traumberuf zu finden. Als 'Boss' einer eher 'exotischen Art' von Grotto, zusammen mit der Frau, die mich seit 40+ Jahren schon ehelich begleitet. Zwar nicht, wie mal erträumt, im schönen Tessin, aber trotzdem, und immerhin..."

Nun, ich sehe auch in Ihrem Profil eine äusserst merkwürdigen Link zu folgender Homepage " www.euro-park.ch " . Dem Link bin ich gefolgt und entdecke mit Erstaunen, dass es sich um einen Sexclub bzw. Swingerclub für Singles und Paare handelt.

Auch sehe ich Ihre Berufsangabe: Rethoriker, Pensionär, Advocatus Diaboli

Diese Hinweise sind für mich selbsterklärend. Pensionäre leben ebenfalls auf Kosten der Allgemeinheit, Rehoriker kann sich jeder nennen, der produktiven Abfall erzeugt und Advocatus Diaboli, davon habe ich noch nie etwas gehört.

Eine Frau 40 Jahre lang an der Seite zu haben, heisst doch nur, dass man es alleine nicht schafft und ständig jemanden an der Seite haben muss, um im menschlichen Dasein volle Reife zu erlangen. Dazu ist eigentlich nicht einzuwenden, wenn Sie Ihrem Bild von Frauen etwas mehr Respekt entgegenbringen würden.



-
November 2018 Kommentar zu
Vor dem Schlafzimmer ist Halt
Soweit kommt es also mit der "verdeckten Observation", dass sogar ein Kind verdächtigt wird, die "falschen Schuhe" zu tragen!

-
November 2018 Kommentar zu
Vor dem Schlafzimmer ist Halt
...und ausserdem sieht man an dem vorliegenden Dialog sehr deutlich, was das Gesetz der Observation von Sozialversicherungsbe​züger macht.

Es spaltet die Gesellschaft in "gesund" und "krank" und schaufelt einen "Hassgraben" zwischen leistungsstarke und leistungsschwache Bürger. Nun, was passiert aber, wenn ein kranker Mensch versicherungstechnisc​h gesund erklärt wird? Kann er damit überleben?

Ich wiederhole, es spricht nichts gegen Observationen bei mutmasslichen Betrügern, aber nicht ohne Angabe eines Grundes und nicht ohne das Mitwirken der Strafermittlungsbehör​de, so wie es bei jedem anderen Antrags- und Offizialdelikt auch der Fall ist.
-
November 2018 Kommentar zu
Vor dem Schlafzimmer ist Halt
Ich finde es schon sehr anmassend, Herr Jacob, wie Sie versuchen, auf der persönlichen Ebene jemanden zu erniedrigen. Wissen Sie, wenn man mit so einem wüsten Charakter ausgestattet ist wie Sie, dann werden Sie sehr leicht durch das Leben kommen. Andere Menschen werden jedoch durch Ihr Verhalten erniedrigt und verurteilt und das wider besseren Wissens.

Was ich zwischen Ihren Zeilen lese ist, da handelt es sich um einen sehr frustrierten Mann mit einem überdurchschnittliche​n Frauenkomplex. Vermutlich sind Sie als Mann geschädigt fürs Leben und suchen nun einen Sündenbock, dem sie die Schuld für Ihre eigenes Versagen zuschieben wollen.

Keine Sorge, es kostet mich nur ein müdes Lächeln, denn ich weiss, wo meine Qualitäten sind und dass Sie mich nur herabsetzen und verunsichern wollen.

A Propos Adidas Schuhe...Haben Sie nicht gewusst, dass im Sommerschlussverkauf solche wertvollen Schuhe zum halben Preis verkauft werden. Wer auch immer ihnen erzählt hat, dass meine Tochter zum Schulbeginn von mir ein paar Adidas Sneakers bekommen hat, weiss nicht, dass wir diese Schuhe für Fr. 80.00 gehandelt haben. Ein Schnäppchen also...Sie sollten doch wissen, dass die Füsse ein kostbares Gut sind, das uns ein ganzes Leben trägt und es deshalb wichtig ist, für die Füsse gut zu sorgen, lieber Jacob.
-
November 2018 Kommentar zu
7 Irrtümer zur Observation (ATSG Referendum)
Herr Frischknecht:
Sie müssen sich auch nicht betroffen fühlen, denn ich kenne Ihre Branche und Ihre Umsatzzahlen nicht.

Allerdings kenne ich Fälle, in denen mittels ausgeklügelter treuhänderischem Know-How, aufgedeckte Mehrwehrtsteuerhinter​ziehungen "korrigiert" werden mussten. Sie wissen ja, während eines "laufenden Untersuchungsverfahre​ns" können Treuhänder so einiges wieder "ausbügeln", sozusagen den KMU als treue Kunden "eine weisse Weste waschen".

Was die Kontrollen und "Hausbesuche" anbelangt, dann ist das leider so wie früher bei den Landwirtschafts- und Gastbetrieben...wenn der "Hausbesuch" kommt, dann glänzt alles wie Gold..Auch in anderen Dienstleistungs- und öffentlichen Sektoren sind vorangekündigte Inspektionen nicht mehr als ein "organisiertes Theater", in dem sich jeder von der besten Seite zeigt.

-
November 2018 Kommentar zu
7 Irrtümer zur Observation (ATSG Referendum)
Herr Frischknecht:

Es ist sehr bemerkenswert, dass Sie ihren (beneidenswerten) Leistungsausweis mit IV-Rentnern messen müssen, um Ihr Ego aufzupolieren. Ich hoffe, dass Sie genügend Anerkennung erhalten, nach der Sie doch so sehr "lechzen".

Schade nur, dass das Rechtsgleichheitsgese​​tz nicht auch (Klein-)Unternehmen mit gleicher Manier überwacht, wenn mal da und dort Aufträge vergeben werden, ohne die Mehrwertsteuer zu verrechnen....

Wer​​ner Nabulon:

Gegen Überwachung spricht nichts dagegen, solange sie entweder (ausschliesslich) im öffentlichen Raum geschieht oder die Träger der Grundrechte auf ein rechtsstaatliches Verfahren zählen können...Mit der vorliegenden Gesetzesvorlage ist eben dieser Mangel der Auslöser, weshalb das Gesetz nochmals überarbeitet werden sollte oder der Europäische Gerichtshof der Schweiz nochmals die "rote Karte" zeigt.

Ein Land, dass sich abschottet und das "Rad zurück dreht" befindet sich definitiv auf der "Einbahnspur"...
-
November 2018 Kommentar zu
7 Irrtümer zur Observation (ATSG Referendum)
Willi Frischknecht:

Es ist ein leichtes Spiel, Geld zu verdienen, wenn man das Kapital dazu hat...Wenn Sie Glück hatten, bis vor ein paar Jahren von der Hochkonjuktur profitieren zu können, dann gratuliere ich Ihnen zum Erfolg. Ich kenne auch eine ältere Person, die sich dank der Prämienverbilligung, die sie jahrzehntelang "sparen" konnte, weil sie innerhalb der Familie unterstützt wurde, eine Eigentumswohnung kaufen konnte. Die Relationen sind sehr diversifikant und die Verhältnisse unterstehen einer laufenden Veränderung.

Zu Zeiten, als ich noch gearbeitet habe, waren die Krankenversicherungen​ auch viel tiefer. Die steigende Prämienlast lässt sich u.a. auch dadurch erklären, weil die Menschen immer älter werden und vital bleiben wollen. Die Medizin wird teurer, weil immer neue Medikamente auf den Markt kommen, Ärzte immer besser ausgebildet werden und die technischen Hilfsmittel amortisiert werden wollen.

Sie profitieren indirekt auch von der jüngeren Generation, weil diese in Ihre AHV einbezahlen. Es wäre doch auch ungerecht, wenn ein z.B. ein krebskranker Mensch weiss, dass seine Lebenserwartung viel tiefer liegt als bei einer gesunden Person, die arbeiten kann, der krebskranke Mensch jedoch auch jedes Jahr AHV-Beiträge an die Sozialeinrichtung bezahlt (hat). Dafür sind eben die Sozialversicherungen geschaffen worden, damit ein Risikoausgleich besteht und diejenigen, eine Leistung erwarten dürfen, die es brauchen - ohne stigmatisiert und des Betruges beschuldigt zu werden.

A Propos Verfolgungswahn...wen​n sie sich persönlich angegriffen fühlen durch mein dargestelltes Beispiel des Hausfriedensbruch, dann tut es mir leid. Es liegt ein ärztlicher Attest der UPK vor, dass ich weder an Verfolgungswahn noch an einer paranoiden Störung leide, im Gegenteil, meine Ausdrucksweise wird als "koharänt" diagnostiziert.

-
November 2018 Kommentar zu
Vor dem Schlafzimmer ist Halt
...und wenn die faschistische "Selbstbestimmungsini​tiative" auch noch durchkommt, dann werden wir uns nicht einmal mehr gegen krankmachende Angriffe von neoliberalen Nazionalisten wehren können, weil der Kerngehalt der Grundrechte in Art. 36 BV durch die Initiative untergraben wird. So eine hinterlistige, heimtückische Vorlage kann doch niemand wollen, der normal und gesund ist.....
-
November 2018 Kommentar zu
Vor dem Schlafzimmer ist Halt
Jawohl, Herr Knall, ich bin krank, wie viele andere Menschen auch, die sich nicht getrauen oder nicht können, sich zu exponieren. Die Politik geht alle etwas an und nicht nur die Privilegierten des Landes!

Zudem erwarte ich keine Zustimmung von irgend jemandem, denn ich sorge für mich und meine Tochter mit Hilfe der IV selbst, dass wir überleben und uns gegen miese Verleumder zur Wehr setzen können. Wie oft wollen Sie noch erwähnen, dass ich krank bin? Ja ich bin krank, na und? Darf ich jetzt hier nicht mehr mitreden und genau das aussprechen, worum es in dieser Gesetzesvorlage geht? Es geht um mich und um andere Menschen wie mich, die vom Grundrecht des sachlichen Schutzbereiches gemäss der Bundesverfassung Art. 8, 9, 13 und 36 sowie Art. 8 EMRK und Ar. 17 UNO-Pakt II verletzt werden. Eine willkürliche, verdeckte Überwachung ohne Angabe von Gründen und ohne Verfahrensgarantien verletzt die persönliche Freiheit jedes einzelnen Individuums, wovon vorliegend jede Person betroffen sein kann.

Die Register aus der unteren Schublade ziehen sie, indem Sie mich immer wieder auf meine "Krankheit" reduzieren!
-