Werner Nabulon

Werner Nabulon
Werner Nabulon
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: 1956

Facebook Profil








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor einem Tag Kommentar zu
Auftrag der Kampfjets in der Schweiz?
""nachweislichem Erfolg interessieren"" definieren sie das bitte genauer. Meinen sie Abschüsse in Friedenszeiten?
Also​ reicht es nicht, präventiv eine Luftwaffe zu haben, und bei Einsätzen tätig zu sein, welche sich dann Gewaltlos lösen?

Von Polizei über Feuerwehr über Rettungsdienste bis hin zur Armee sind alle froh, wenn es nie, oder möglichst wenig mit nachweislich Erfolg gekrönte Einsätze gibt.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Auftrag der Kampfjets in der Schweiz?
Ich frage mich nur, warum man diese Fragen heute stellt, und nicht informiert ist. Das kann und könnte man alles nachlesen.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Auftrag der Kampfjets in der Schweiz?
Eine effiziente Flugabwehr erreicht mehr
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Delle im BIP: Mehr Freizeit erhöht Lebensqualität
Ich habe Wünsche und Ideen, gut so, nur, die kosten nun einmal Geld.

Als Pensionär hat man seine Rente, die hoffentlich reicht, um sich Freizeit zu leisten.

Wenn jemand heute, mit sagen wir 35 Jahren denkt, ich möchte mehr Freizeit, okay. Bedingt aber den Arbeitgeber, der zulässt, weniger zu Arbeiten. Das in der Zeit wo tiefe Löhne und 150% Einsatz gefragt sind.
Lebenshaltungskoste​n sind da, mit wenig oder viel Freizeit und diese Kosten sind hoch.

Und oft nimmt der Beruf (heute) so viel Energie weg, plus Zeit, dass neben dem Beruf nichts "Sinnvolles" mehr drin liegt.
Das sind die Fakten in der Privatwirtschaft.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Waffenrichtlinie der EU: Referendum schadet der SVP!
Herr Alex Schneider,
Arbeiter sieht nur die SP als potenzielle Wähler.
Wie hat es früher geheißen, Sozialdemokratische Partei der Schweiz? Otto Stich, Willi Ritschard..hat aber nichts nach meiner Ansicht mit der SP gemein
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Politische Vorstösse zur erleichterten Zwischennutzung
Trotz Überangebot auf dem Immobilienmarkt wird gerade eine FDP nicht müde, hartnäckig an der Umnutzung des Geländes Flughafen Dübendorf festzuhalten.
Eine Dummheit in der heutigen Zeit.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Politische Vorstösse zur erleichterten Zwischennutzung
Herr Emil Huber,
nehmen sie noch die Direkten Steuern und Indirekten Steuern (auf fossile Treibstoffe) hinzu, ja da bleibt dem Selbstständigen Handwerker (heisst eigentlich eidg. dipl. Fachperson) Ende Monat nicht mehr viel.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Begrenzungs-Initiativ​e JA: Personenfreizügigkeit​ beenden!
"Freier Warenverkehr, freier Kapitalverkehr" existiert für die Banken und Firmen, nicht aber für den einfachen Bürger, der schnell mal ein paar Hundert Tausend (Geld) von einem Land ins Andere bringen will. Auch wenn man den Nachweis des Rechtmässigen Erwerbes erbringen kann...
Oder wenn man selber Güter importieren will, braucht man eine Bewilligung, bekommt keine, wenn die Kontingente schon vergeben sind.
Aber Gutmenschen werden nicht müde man darf ja nicht an der „Personenfreizügigkei​t“ herum schrauben. Da fragt man sich schon, (nach der Bildung) solcher Gutmenschen, sehen sie das nicht?
Sehen diese Menschen nicht, dass alles von Bankengeheimnis, über sog Freihandel, freier Kapitalverkehr, Personenfreizügigkeit​, neuern Datums Umweltschutzthemen, einzig und alleine nur dazu dienen, die Bürgerinnen und Bürger in die Knie zu zwingen? Gläserne Bürger, Bürger die ruiniert werden, und nun zu Protesten auf die Strassen gehen als Gelb Westen.
Natürlich sind das wieder Nazis diese Protestler
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Begrenzungs-Initiativ​e JA: Personenfreizügigkeit​ beenden!
Was sie da wieder sehen Herr Rudolf Oberli,
Wenn ein Land ein Punktesystem hat, geht es um Kriminelles (also guter Leumund), oder aber Einkommen Vermögen Ausbildung (Um nicht in das Sozialsystem des Landes einzufallen), wirtschaftliche Aussichten sich selber / oder aber als gesuchter Facharbeiter Angestellt einer Arbeit nachgehen.

Erfüllt jemand diese Punkte, darf sie/er einreisen, wenn nicht, wird die Einreise verweigert. Lügt jemand in den Fragen, ist das Thema sofort erledigt.

Da steht nichts von Religion, nichts von Hautfarbe, ....
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Ein Rahmen für das Abkommen
Herr Levrat hält sich an Aussagen von 2010? Kaum zu glauben.
-