Werner Nabulon

Werner Nabulon
Werner Nabulon
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: 1956

Facebook Profil








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 2 Stunden Kommentar zu
SVP und Klimapolitik
Muss ich nicht verstehen, was gemeint ist als Kostenverursacher Nr. 1.

Wenn ich China anschaue, ebenso Russland, und sicher eine USA, alleine wegen diesen 3 Ländern kann so eine Studie nicht richtig sein, nur ein Fake.
Wenn man von Konzernen spricht, haben diese Konzerne Anleger (sprich Aktionäre aus aller Welt), die an den Aktien verdienen.
Also muss man die Anteile den Ländern zuordnen, von wo diese Aktionäre kommen.

Wieder mal ein Versuch, die Schweiz die sehr gut dasteht, in allem was sie macht, schlechtzureden.
-
Vor 3 Stunden Kommentar zu
Kann die Schweiz wirklich neutral bleiben?
Richtig, und diese Neutralität ist nicht verhandelbar.
-
Vor 3 Stunden Kommentar zu
Kann die Schweiz wirklich neutral bleiben?
Uns wurde bei der "neu" Gründung der Schweiz 1815 bis 1847, diese Neutralität / plus die heutigen Landesgrenzen inkl Parlament "Befohlen".
Die Alliierten damals haben das so bestimmt, und es als Pflicht der Schweiz so gegeben, Neutralität, bewaffnete Neutralität, im Notfall das Land zu verteidigen.
Also alle "Neuzeitlich" denkenden, bei denen das Land Schweiz ab 1847 anfängt, sollten sich an das Erinnern.
Es sind nicht die 1291 denkenden alten doofen SVPler die das denken, sondern Neutralität ist "modern" zum Beispiel FDP, welche am Anfang die Regierung stellten.
-
Vor 3 Stunden Kommentar zu
EINE SICHTBAR TORKELNDE EU
Herr Frank Wagner,
Ich weiss nicht was man auf Youtube von "unabhängigen" Berichterstattern und Sender halten darf und soll.
Die einen "Sender" scheinen recht Vertrauensvoll, nehmen sich Themen an, welche von den Mainstream Medien, den öffentlichen gemieden werden. Da sind Journalistinnen und Journalisten am Werk, welche zum Beispiel früher bei "Staatsfernsehen" oder Zeitungen beschäftigt waren, wegen Differenzen / kann man auch Zensur nennen, gekündigt haben und nun "Neutral" berichten, ohne "Filter".
-
Vor 3 Stunden Kommentar zu
Ja zum Waffenrecht bedeutet ja zur Sicherheit
Herr Simon Matt,
Die Schweiz ist sei abhängig von der EU = Das liest sich so wie? Machst du Schweiz nicht das was wir EU wollen, habt ihr mit Sanktionen zu rechnen......das als Demokratischer Sozialer Gedanke?
Da ist etwas schief gelaufen, in dem Gedanke, die Völker von Europa friedlich zu vereinen, das war ein guter Gedanke, der aber schon lange den rein Wirtschaftlichen Interessen gewichen ist.
Wenn man für ? Strukturbereinigungen​, vermindern von Gefällen und Lohnungleichheiten Tausende Arbeitslose schafft, Länder in den Ruin treib die Notabene in der EU sind, sich an Internationalen Kriegen beteiligt...
Ist ein Neutrales Demokratisches Land gut beraten, sich da klar abzugrenzen.
-
Vor 4 Stunden Kommentar zu
Ja zum Waffenrecht bedeutet ja zur Sicherheit
Man hat keine geladene Schusswaffe zu Hause herumliegen, sondern man bewahrt Munition, Verschluss, Schusswaffe, getrennt auf. Zeigt wieder mal, dass sie absolut keine Ahnung vom Händling von Schusswaffen haben. Dass Sie Herr Barner ungeeignet sind für eine Schusswaffe, haben sie mehrfach bewiesen, also lassen sie die Finger davon, das ist zu gefährlich für sie, dazu sind sie zu unreif.
Jesus mag gelebt haben, so wie Mohammed gelebt hat, oder Johannes der Täufer. Die Geschichte lautet aber, Jesus sei Gottes Sohn, unbefleckte Empfängnis, Wunder die er vollbracht hat. Das dürfen sie glauben, wenn man das glaubt, darf Mann auch glauben, dass die Frauen zu gehorchen haben, nix da von Emanzipation der Frau.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Die Bibel taugt nicht als Politinstrument.
Die 10 Gebote einhalten würde die Welt besser machen. Aus meiner Sicht das einzige was etwas taugt, aus dieser Bibel.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Die Bibel taugt nicht als Politinstrument.
Es mag ja einen gegeben haben, der sich Jesus nannte. Auch Mohammed hat es gegeben, es sind real existierte Menschen.
Dieser Jesus hatte eine Vision, und viele Folgten Ihm...dann ist langsam das Ende Gelände erreicht.
Er wurde sicher nicht von einem "Geist" gezeugt..usw und mit seinen Wundern war es sicher auch anders, wie das geschrieben wird.

Dass Menschen hinter "Führern" her rennen, ist ja bekannt. Dass sich Menschen die Köpfe einschlagen im Streit, wer nun hinter dem richtigen Führer her rennt, ist auch bekannt.

Es wäre an der Zeit, dass sich die Menschen etwas Emanzipieren würden, und sich von solchen Ideologien befreien würden...die Welt wäre besser..
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Ja zum Waffenrecht bedeutet ja zur Sicherheit
Ich muss mit "Sorge" feststellen, dass man Medienkampagnen starten kann, und Ereignisse hochstilisieren kann, mit Erfolg.
Links schreibt immer, die Bürgerlichen hätten zu viel Geld für Werbung.
Links wird von den Medien von Radio, Fernsehen, Zeitungen unterstützt, die Zuseher Hörer Leser merken nicht einmal wie sie manipuliert werden.

Man kann aber nur Menschen manipulieren die einen Einfachen Verstand haben, kein Selbstwertgefühl und schon gar keine Achtung vor sich selber haben. Mit einfachem Verstand ist nicht Hochschulbildung gemeint, sondern diese Menschen glauben einfach jeden Dreck.
Es ist mitte Juli, Temperatur am morgen 14° Grad, wir haben in diversen Orten "Klimanotstand"...man​ rennt hinter einer 16 Jährigen her ..ohne zu merken, dass hier wieder eine Kampagne entwickelt wurde...einfach nur noch hirnrissig..
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Ja zum Waffenrecht bedeutet ja zur Sicherheit
Das sehe ich ebenso, Herr Wobmann,

Das mit den Trollen ist so eine Sache. Jemand will anonym sein Gesabber loswerden. Hinter diesem Fake aber existiert eine Person, egal welches Geschlecht, Alter, Bildung, es schreibt eine Person, kein Automat.
An Hand der Schreiberei sieht man, was für ein Geistig Mensch da am Pöbeln ist. Mit richtigem Namen so zu schreiben, da sind diese Lenortypen (weichbecher) zu feige.
-