Urs Scheiwiller

Urs Scheiwiller
Urs Scheiwiller
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Parlament berät neues Versicherungsgesetz
Was das Par­la­ment der­zeit be­züg­lich des neuen Ver­si­che­rungs­ge­s​et­zes berät, kann man wohl als ver­such­ten Be­trug am Kon­su­men­ten be­nen­nen.Wenn nie­man
USR 3 abgelehnt
Gott sei Dank! Die Aus­fälle wären un­be­re­chen­bar ge­we­sen. Das Par­la­ment soll sei­ner Auf­gabe ge­recht wer­den und eine neue Re­form vor das Volk brin­gen, die jeder ver­steht und d
Kapitalabfindung II
Der Bun­des­rat hat seine Vor­schläge über das Ver­bot der Ka­pi­tal­ab­fin­dung​ durch die Pen­si­ons­kas­sen in die Be­ra­tung der Räte ge­ge­ben. Leute die re­gel­kon&
Terrorismus
Ges­tern, 17.09.2016, lief auf Phö­nix wie­der die Serie "A­me­ri­can Terr­roist­s". Die Epi­sode hiess: "Das Ver­sa­gen der Ge­heim­diens­te".
Kapitalabfindung I
Der Bun­des­rat hat seine Bot­schaft an das Par­la­ment ver­ab­schie­det. Der Na­tio­nal- und Stän­de­rat hat jetzt das nächste Wor­t.­Der Bun&

Seite 1 von 2 | 1 2





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 15 Tagen Kommentar zu
Strafzölle gegen China
Warum werden in der Handelsbilanz eigentlich nie die Riesen-Einnahmen von Google, Apple, Amazon etc, in unseren Ländern mitverbucht? Weil das Geld abwandert nach Irland und hauptsächlich in die USA. Müssten diese Einnahmen in allen Ländern mitberücksichtigt werden, hätten die USA vermutlich nicht einmal ein Handelsbilanzdefizit.​
-
Vor 29 Tagen Kommentar zu
Ausfuhr von Kriegsmaterial aus der Schweiz verbieten!
Echte Kriegsmaterial übrigens Herr Knall, hat die Schweizerische Armee nicht sehr viele. Lange hatten sie nicht einmal Schüpas aus heimischer Produktion. Ihr Beitrag ist nicht sehr einleuchtend.
Das hat mir ein Offizier der Armeebeschaffung so bestätigt.
-
Vor 29 Tagen Kommentar zu
Ausfuhr von Kriegsmaterial aus der Schweiz verbieten!
Ein Volk das Waffen verkaufen muss ist ein geistig verarmtes Volk, das anscheinend nicht in der Lage ist seine Produktepalette so zu erweiteren, dass es keine Waffenverkäufe mehr braucht.
-
June 2018 Kommentar zu
Neues aus Absurdistan?
Frau Sägesser,
ich glaube der Irak hat im Moment ganz andere Probleme als Auslieferungsverträge​ oder Übernahme der Jurisprudenz mit der Schweiz oder der EU abzuschliessen. Das kommt dann vielleicht in einigen Jahren. Und bis dahin finde ich es richtig, wenn die europäischen Staaten bei Mord und ähnlich schweren Delikten die Täter ausliefern lassen. Eine Nichtbestrafung, wäre für die Opferfamilien wohl unerträglich.
-
June 2018 Kommentar zu
Neues aus Absurdistan?
Vermutlich wollte man ihn nach Deutschland holen, weil doch schwer anzunehmen ist, dass er im Irak letztlich doch straffrei ausgegangen wäre. Dort ist die Lager der Justiz noch lange nicht stabil und bezeichnenderweise wurde er auch durch Kurdenmilizen im letzten Augenblick aufgehalten. Er wäre also kurz nachher schon in Sicherheit gewesen und das wollte man vermutlich verhindern.
-
June 2018 Kommentar zu
Und es ist doch ein Erpresser Zunft
Finden Sie Herr Nabulon?
Ich persönlich finde es eher eine Geringschätzung der Leserschaft, wenn ein Blogger nicht einmal fähig ist, korrekte Titel zu formulieren. Einverstanden in Kommentaren kann es den einen oder anderen Fehler geben, aber doch nicht im Titel. Er nimmt uns doch gar nicht ernst!
-
June 2018 Kommentar zu
Und es ist doch ein Erpresser Zunft
Und immer noch zwei Fehler im Titel, jetzt einfach andere, bedenklich.
-
June 2018 Kommentar zu
Und es ist doch ein Erpresser Zunft
Herr Schweizer,
ich habe so meine liebe Mühe, wenn in Titeln schon Fehler vorkommen. Ich bin einer der alten Banausen, die sich sagen, wenn im Titel schon ein Fehler auftritt, dann kann wohl auch der Rest nicht viel von Wert sein und Du brauchst das Ganze schon gar nicht zu lesen. Bitte korrigieren Sie doch wenigstens Ihre zwei Fehler im Titel Ihres Blogs.
-
May 2018 Kommentar zu
Solidarität macht die Schweiz stark
Da haben Sie allerdings recht Herr Raschle. Ich glaube auch, dass bei Umgehung dieses Gesetzes bei der jungen Generation kein Unrechtsbewusstsein aufkommen wird, denn der Glaube, dass das Internet frei sein muss, wird vermutlich bei diesen Leuten grösser sein, als ein Altherren-Gesetz.Ganz​ nach dem Motto, wir wollen sein ein einig Volk von Brüdern, frei und ungeknechtet.
-
May 2018 Kommentar zu
Wieder einmal ein unüberlegter Vorschlag aus dem EJPD
Schade, dass unsere Parlamentarier nichts, aber auch gar nichts von Informatik verstehen. Heute weiss doch jedes Kind, wie man ein VPN einrichtet. Auch Spielkontis ohne automatischen.Finanza​​​bgleich sind im Ausland kinderleicht zu umgehen. Was da vorschlagen wird, ist ein Gesetz für Ü60 und dabei auch nur für jene, die noch nie mit EDV zu tun hatten.
-