Raschle Felix SVP

Raschle Felix
Raschle Felix SVP
Wohnort:
Beruf: Informatiker & Unternehmer
Jahrgang: 1977




Dafür setze ich mich ein

Nur für das Volk, nicht für die Reichen. Die SVP verkommt mir langsam zum Milliardärsclub und das missfällt mir.
Sie soll die Arbeitnehmer, das heisst das Volk vertreten und wieder eine echte Volkspartei werden.



Das habe ich erreicht

Alleine gegen alle Parteien eine Abstimmung gewonnen.



Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 5 Tagen Kommentar zu
Machteliten können mich nicht kaufen!
Aha, interessant. Der Herr Knall verteidigt Steuerbetrüger.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Es gibt noch Schweinefleisch in den Schulen von Dorval
Bevor man sich die Mühe macht solches zu übersetzen Herr Frick, könnte man sich auch die Zeit nehmen, abzuklären, ob die Story stimmt. Dann hätten Sie festgestellt, dass der Text so nie von einer Behörde in Dorval geschrieben wurde. Sie sind einem Hoax aufgesessen. Herr Frick, das Internet bietet nicht nur viele Unwahrheiten, sondern auch die Möglichkeit, das abzuklären.
-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
AHV-Steuervorlage (STAF) NEIN: Der Mittelstand leidet!
Macht die Unternehmenssteuerref​orm 2 des unseligen BR Merz wieder rückgängig. Er hatte versprochen, diese koste nur einige Millionen. Tatsache ist aber, dass sie uns heute noch jedes Jahr einige Milliarden kostet und denjenigen zu Gute kommt, die es nun wirklich nicht brauchen.
Dieses Rückgängimachen ergäbe jährliche Milliarden für die AHV. so man denn will.
Ein weiterer Vorschlag wäre die Transaktionssteuer auf automatisierte Börsengeschäfte einzuführen. Das saniert die AHV sofort.
-
December 2018 Kommentar zu
Les grandes petits gilets jaunes
Wer glaibt, dass bei den Franzosen keine Arbeitsmarktreformen nötig sind ist ein Träumer. Würden wir mit den gleichen Bedingungen wie die Franzosen arbeiten, wäre die Schweiz nicht so gut situiert. Auch die Reichen bei uns hätten viel weniger zu lachen.
-
November 2018 Kommentar zu
Pflegekräftemangel war längst absehbar.
Oder man holt Pflegekräfte aus dem Ausland, weil diese in der Schweiz immer mehr fehlen und die Politik nichts machen wollte. Wir haben im Pflegebereich bald Zustände wie in Deutschland.
-
September 2018 Kommentar zu
Erst die Zeit wird es zeigen
Die Undemokraten melden sich wieder zu Wort. Wann wird eine Abstimmung widerspruchslos anerkannt?
-
August 2018 Kommentar zu
Ernährungssouveränitä​ts-Initiative JA
Ich bleibe lieber souverän, weshalb ich die Souveränitätsinitiati​ve ablehne.
-
August 2018 Kommentar zu
Grünliberale (GLP): Die Untergrundorganisatio​n der FDP
Herr Eberhart, das erinnert doch stark an 1960 als alles grölte "Lieber rot als tot." Das hat sich auch nicht bewahrheitet, Ganz im Gegenteil. Damals zeigt der Kommunismus seine h$ssliche Fratze heute ohne diese Gegener ist es der entfesselte Kapitalismus, der kein Anstand und keine Moral kennt.
-
August 2018 Kommentar zu
Die Europapolitik von links ist unglaubwürdig
Die Europapolitik von links ist nicht glaubwürdig. Das stimmt. Die Europapolitik der FDP aber noch viel weniger. Und im Übrigen bin ich auch der Meinung, dass Links und Gewerkschaft nicht vermengt werden sollte. Es hat bei den Gewerkschaftsmitglied​ern erwiesenermassen Mitglieder aus allen Parteien, sogar von der FDP! Mein Freund ist so einer, der sich sagt, ich wähle zwar rechts, aber ich bin für den Ausbau des Arbeitnehmerschutzes.​
-
July 2018 Kommentar zu
Ausfuhr von Kriegsmaterial aus der Schweiz verbieten!
Ich fasse zusammen Herr Gassmann, wenn Schweizer keine Waffen liefern, dann tun es andere. Es ist also egal, ob Leute mit Schweizer Waffen sterben oder mit anderen. Entschuldigung, aber da habe ich in unserer Partei dann doch sehr viele, die nicht so denken!
-