J. Wolf

J. Wolf
J. Wolf
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Antwort zu "Bundesrätin Doris Leuthard ist überfordert"
Herr Jürg Wal­ter hat vor ei­ni­gen Tagen hier einen Ar­ti­kel pu­bli­ziert, wel­cher einer am­tie­ren­den Bun­des­rätin vor­wirft, mit ver­schie­de­nen "Pro­blem­fäl­len"
Was steckt hinter den Erfolgen von Donald Trump?
Ein an­de­res Mit­glied die­ser Platt­form hat sich vor Kur­zem sehr be­geis­tert über die Rede von Herrn Trump am dies­jäh­ri­gen WEF in Davos geäus­sert: "...­Denn Trumps Kri­ti­ker haben si
Was steckt hinter den Reden von Donald Trump?
Um es gleich vor­weg­zu­neh­men: An­ders als An­dere hier im Forum sehe ich darin vor­wie­gend Op­por­tu­nis­mus, viel Stim­mungs­schwan­kun​g und sel­ten et­was, an dem man sich ta
Wissen die "NO-Billag"-Befürwort​er überhaupt worum es geht?
Wenn man nur bis an die ei­gene Na­sen­spitze denkt, dann wis­sen die Bil­lag-­Geg­ner sehr wohl worum es geht: Es geht nicht um die SRG und schon gar nicht um Viel­falt, wel­che die hie­sige Me­dien­land&sh
2x JA und 2x NEIN
Un­sere Ver­fas­sung ga­ran­tiert in Ar­ti­kel 112 ein exis­tenz­si­chern­de​s Pen­si­ons­sys­tem. Die­sem An­spruch wird diese "Re­form" aber nicht an­satz­weise ge­

Seite 1 von 3 | 1 2 3





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 20 Tagen Kommentar zu
Merkel & Sommaruga: Illegale Einwanderungspolitik
Na dann bin ich ja gespannt darauf, was Sie mir "nach den Osterfeiertagen" antworten werden. Und vielleicht haben Sie bis dann auch festgestellt, dass der letzte Absatz keine Feststellung sondern eine Frage war.

Ob Ihre Reaktion auf diese Frage (Drohung mit Anzeige) nun eine Antwort auf diese Frage war oder nicht - das mag jeder Leser selber beurteilen.

Ich wünsche Ihnen noch schöne Feiertage!
-
Vor 21 Tagen Kommentar zu
Antwort zu "Bundesrätin Doris Leuthard ist überfordert"
Hallo Herr Hofer

Der dem Blog-Artikel zugrunde liegende Text hat sich mit Frau Leuthard und deren "beruflichen Eignung" befasst. Das Bundesamt für Verkehr war insofern ein Thema, als dass Frau Leuthard halt einfach die Chefin dieses Bundesamtes ist, so wie auch Herr Parmelin der Chef der Schweizer Armee und der Rüstungs-Industrie der Schweiz ist.

Und jetzt soll Frau Leuthard für jedes Problemchen des gesamten Departementes persönlich verantwortlich sein - und das obwohl Herr Giezendanner sehr wohl weiss, dass z.B. der "SBB-Flo​p" nichts mit persönlicher Führung der Bundesrätin, sondern vielmehr mit einem Gerichtsverfahren zu tun hat, welches bis vor Bundesgericht ausgefochten wurde.

Hier geht es einmal mehr einfach darum, parteifremde Bundesräte schlecht zu reden bis dann (natürlich mit Bezug auf die "Konkordanz"!) der CVP-Bundesratssitz beansprucht wird. Denn nachdem Frau Widmer-Schlumpf ja nicht mehr als Opfer zur Verfügung steht und deren Bundesratssitz ja wieder durch eine Person aus der "Stamm-SVP" besetzt wird, sind solche Attacken höchstwahrscheinlich ein Vorbote darauf, dass der nächstens frei werdende CVP-Sitz von der SVP in Beschlag genommen werden soll.


Wenn hier nun Herr Giezendanner ehrlich wäre, dann müsste er den auf Frau Leuthard gemünzten Angriff auch auf Herr Parmelin anwenden. Denn die in der RUAG aufgetretenen Probleme dürften etwa die selben Dimensionen haben - aber ich bin mir sicher, dass die SVP vollständig hinter ihrem Bundesrat stehen wird und jegliche Anschuldigungen zurückweisen wird und alles als heissen Wind abtun wird.

Es hat also nichts mit Ihrem komischen Motto "Ich habe nicht - der Andere hat AUCH" zu tun. Es hat vielmehr damit zu tun, dass die SVP sehr gerne unteschiedliche Massstäbe anwendet - je nachdem ob es um die eigenen Interessen oder um die Interessen Anderer geht.

DAS ist das Thema - und nicht ihr kindisches Motto!

-
Vor 23 Tagen Kommentar zu
Auch russische Waffen in Betracht ziehen
Wer wirklich neutral sein will, muss seine eigenen Systeme entwickeln und verwenden, denn jedes eingekaufte System hat immer irgendwelche Abhängigkeiten und somit Gefahren für die Unabhängigkeit.

Bi​s aber Pilatus soweit ist, dass ein konkurrenzfähiger Jet bereitsteht, müssten noch ein paar Milliarden in diese Firma investiert werden. Ich wünsche dem viel Spass, der ein solches Budget verteidigen muss....
-
Vor 23 Tagen Kommentar zu
Hymne über das Zigarrenrauchen
Hallo Herr Knall

Sie werfen hier durchaus interessante Fragen auf:

Ist der, der selbstverantwortlich für sich und seine Gesundheit schaut ein Querschläger oder derjenige, der "selbstverantwortlich​" mit seinen "Pläsierchen" die Lebensqualität Anderer einschränkt?

Ist es ein "übler Auswuchs des marodierenden Zeitgeistes", wenn jemand (aus welchem Grund auch immer) nicht mit erwiesenermassen schädlichem Tabakqualm in Kontakt kommen möchte - oder ist es ein "übler Auswuchs des marodierenden Zeitgeistes", wenn Menschen Andere bewusst mit Giftstoffen verseuchen?

Ist die selbstverantwortliche​ Entscheidung, Tabakqualm nicht zu wollen gleichzusetzen mit der Erniedrigung von Frauen?

Ist der Anspruch auf einigermassen saubere Luft weniger Wert als ein wie auch immer herkonstruiertes "Recht auf Luftverpestung"?



Darum ist Tabakkonsum durchaus ein politisches Statement.
Es ist aber auch ein Gradmesser des Charakters.

Ich freue mich auf Ihre Antworten zu meinen Fragen
-
Vor 23 Tagen Kommentar zu
Blog über Doris Leuthard von JW Meyer
Wenn Frau Leuthard Ihrer Ansicht nach mit der Situation bei den Postauto "hoffnungslos überfordert" ist - ist dann auch Herr Parmelin mit der Situation bei der RUAG hoffnungslos überfordert?
-
Vor 24 Tagen Kommentar zu
Hymne über das Zigarrenrauchen
Zigarren- und Zigarettenrauch ist EINE mögliche Ursache für Lungenkrebs. Abgase, Feinstaub, Asbest aber auch gewisse Chemikalien sind weitere Faktoren. Dazu kommt die individuelle genetische Veranlagung.

Alles​ in Allem ist es ein vielschichtiger Mix, welcher schlussendlich bestimmt ob Lungenkrebs ausbricht oder nicht. Eine eindimensionale Ursachen-Kette wie "Rauchen -> Krebs" gibt es nicht. Darum gibt es auch Raucher welche NICHT an Krebs erkranken und Nichtraucher wie Ihre Freundin welche durch wenig Kontakt mit dem Risiko-Faktor "Zigarettenrauch" trotzdem erkranken.

https:/​/www.krebsgesellschaf​t.de/onko-internetpor​tal/basis-information​en-krebs/krebsarten/d​efinition/ursachen-un​d-risikofaktoren.html​

Ob man zur ersten oder zweiten Gruppe gehört weiss man leider erst wenn es zu spät ist.
-
Vor 26 Tagen Kommentar zu
Merkel & Sommaruga: Illegale Einwanderungspolitik
Herr Hottinger

Ihre Logik ist wieder einmal mehr zu einfach:
Merkel und Sommaruga sind Böse, Böse, Böse
Orban, Blocher, AfD und die SVP sind Gut, Gut, Gut
Kritik gegen Merkel und Sommaruga sind richtig, die aufrechte Wahrheit und korrekt
Kritik gegen Orban, AfD und die SVP sind "billige Systemmedien-Hetze" und "Armselige, linke Journaille"


Eine​ dermassen eindimensionale Denkweise kennen wir von Ihnen zur Genüge. Und auch dieser Artikel hat nicht einen Hauch von Substanz - sondern bläst Kleinigkeiten in gewohnter AfD-Manier zu Elefanten auf:

- Frau Merkel verstosse gegen verschiedenste Gesetze
--> Weshalb ist dann nicht ein einziges Gerichtsverfahren gegen sie eröffnet? Ach, Sie führen an, dass dies nicht möglich wäre, weil sie Immunität geniesse wegen Ihrer Position. Das ist übrigens auch der einzige Grund, weshalb der von Ihnen so hoch gelobte Orban nicht vor Gericht steht wegen all seinen Unmenschlichkeiten, Mauscheleien und Korruptionsgeschacher​.

- Verstösse gegen GG Art. 16a, §18 Abs. II Asylgesetz
--> Sie scheinen diese betreffenden Gesetze noch nicht einmal gelesen zu haben - weshalb fordern Sie dann eine Verurteilung wegen ebendieser Gesetze?
Zu diesem Thema wurden hier schon Seitenweise Fakten präsentiert. Sie weisen entweder eine sehr kurze Erinnerungsspanne auf oder Sie sind schlicht und einfach Faktenresistent.

-​ Wehrdienstverweigerun​​g sei kein Asylgrund (Eriträer)
--> Auch darüber wurde schon soooooooooooooooooooo​o oft diskutiert hier. Lesen Sie die Fakten!

- Sie führen Udo Di Fabio an - resp. es ist nicht die Person auf die Sie sich stützen könnten, sondern es ist eines seiner Rechtsgutachten, die er im Auftrag der CSU erstellt hat um deren Position zu begründen!
--> Es gibt einige Rechtsgutachten, welche zum genau gleichen Thema zu einem diametral anderen Resultat kommen. Welches dieser Gutachen "die unbestechliche und aufrechtstehende Wahrheit" (Ihre Worte!) ist, ist Sache der Richter, welche ALLE dazu bestehenden Gesetze zu berücksichtigen haben. Das dürften ca. 10-20 Bundesordner sein. Vielleicht auch mehr.
Es ist jedoch "die unbestechliche und aufrechtstehende Wahrheit", dass zur Sachfrage KEINE Einigkeit besteht. Somit sind einmal mehr die Richter gefragt - und nicht der von der AfD angestachelte Pöbel.
Aber eben - Gerichte sind aus Ihrer Sicht ja auch des Teufels, wenn sie nicht zu 100% auf Ihrer Linie liegen.


Darum stellt sich hier einmal mehr die Frage (welche Sie mir übrigens noch nie beantwortet haben!):
>> Sind Sie ein Demokrat, der sich auf den Rechtsstaat beruft (und das scheinen Sie ja mit der Berufung auf die Verstösse gegen die angeführten Gesetze zu sein) - dann haben Sie auch Gerichtsentscheide, Parlamentsentscheide,​ Wahlen und Referenden anzuerkennen, welche Ihnen nicht in den Kram passen.
>> Ist für Sie die Meinung eines kleinen (aber lauten) Teils der Strasse die Messlatte, dann sind Sie weder ein Demokrat noch ein aufrechter Schweizer. Dann sind Sie einfach Teil eines Pöbels, der sich das Mittelalter zurückwünscht.

Dan​ke für Ihre Antwort
-
Vor 26 Tagen Kommentar zu
Hymne über das Zigarrenrauchen
Was Sie in Ihren vier Wänden tun und lassen ist Ihre eigene Sache. Da können Sie "hymnisieren" und "freigeistern" so viel Sie wollen.

Aber in dem Moment, wo andere Menschen (z.T. sogar gegen ihren Willen!) in dieses "Loblied" einbezogen werden zeigt sich der wahre Charakter des Qualmers:
Zeigt der liberale Zigarrenraucher so viel Charakter, dass er auch den Liberalismus und Freigeist von Andersdenkenden respektiert, die Selbstbestimmung über das eigene Leben und die eigene Gesundheit Anderer respektiert - dann wird er selbstverständlich in der Öffentlichkeit auf seinen Stinkknebel verzichten.
Macht er das nicht, dann ist er einfach ein Egomane mehr, der seine eigene Freiheit als das Oberste Gut der gesamten Welt sieht dem sich ALLE Anderen zu unterordnen haben. Solches pubertäres Verhalten hat dann weder etwas mit "Freigeist" noch mit "Liberalismus" in seiner wirklichen Bedeutung zu tun. Und schon gar nichts mit einem Selbstbestimmten Leben. Ein solcher Mensch steht der in Europa ungeliebten Militärgruppe wahrscheinlich sogar wesentlich näher als die von Ihnen so genannten "Ge­sund­heits­ta­li­​b​an".

Somit kann ich Ihr Statement, dass "Zigarrenrauchen ein politisches Statement" sei sogar unterstützen - möglicherweise aber nicht ganz in der Richtung, die Sie uns mitteilen wollten.
-
March 2018 Kommentar zu
Missbrauch der direkten Demokratie
Herr Hottinger

Wenn Sie Anzeichen zu sehen glauben, dass tatsächlich strafrechtlich relevante Verstösse vorliegen, dann erstatten Sie Anzeige. Alles Andere ist Verleumdung, was wiederum strafrechtlich relevant ist.

Darum fordere ich Sie auf, entweder Ihren "strafrechtlich Relevanten" Vorwurf detailliert darzulegen und diesen bei Polizei oder Staatsanwaltschaft Ihres Kantons oder der Bundesanwaltschaft einzureichen oder diesen Beitrag zu löschen.

Komplett.​


Zu Ihrer Information: Ich habe Vimentis mit dem untenstehenden Mail darüber informiert und werde allenfalls das Kommittee entsprechend informieren, sollten Ihre Verleumdungen weiterhin online sein. Inklusive einer PDF-Sicherung dieses Textes.

----------​---------------------​----------
Gesendet:​ Sonntag, 04. März 2018 um 23:14 Uhr
An: c.kunz@vimen​tis.ch
Betreff: Meld​ung zu einem Artikel auf Ihrer "Dialog"-Plattform


Sehr geehrter Herr Kunz

Ein Mitglied Ihres Forums "Dialog", Herr Gilbert Hottinger hat in seinem Beitrag "Missbrauch der direkten Demokratie"
https://​20min.www.vimentis.ch/d/dia​log/readarticle/missb​rauch-der-direkten-de​mokratie/

den Gegnern der "No-Billag"-Initiativ​e strafrechtlich relevantes Verhalten unterstellt, ohne irgendwelche Belege zu liefern. Auch wenn damit nicht ich selber betroffen bin, sind diese Aussagen der üblen Nachrede zuzuordnen und können allenfalls vom betroffenen Kommittee entsprechend zur Anzeige gebracht werden.

Ich habe Herrn Hottinger geben, die Löschung seines Blog-Artikels selbst vorzunehmen und hoffe, dass er dies auch selbst erledigt. Andernfalls bitte Sie, einer allfälligen Anzeige der angeschwärzten Personen zuvorzukommen und im Einklang mit Ihren eigenen Diskussionsregeln den​ betreffenden Artikel zu löschen. Ich bitte Sie zudem, den verantwortlichen Blogger zu verwarnen und allenfalls für eine gewisse Zeit zu sperren, da solche Unterstellungen nun schon mehrfach vorgekommen sind.

Sollten die verleumderischen Passagen weiterhin online sein, werde ich mir vorbehalten, das betroffene Kommittee entsprechend zu informieren, damit diese Gruppe entsprechende Schritte unternehmen kann.


Mit freundlichen Grüssen
J. Wolf

Beilage: PDF des betreffenden Artikels
-
March 2018 Kommentar zu
Mit dem Harem direkt in unsere Sozialsysteme
Hallo Herr Knall

Natürlich dürfen Sie den Beleidigten spielen. Und auch "stämpfele" wie ein Kind.
Aber Sie dürfen auch gerne Texte lesen, in denen Sie NICHT direkt mit Ihrem Namen angesprochen werden, so wie z.B. den, den ich an Herrn Forestier im selben Diskussionsbaum geschrieben habe. Gleich oberhalb Ihres letzten Kurz-Kommentares.
Möglicherweise habe ich hier zu viel vorausgesetzt. Dafür möchte ich mich entschuldigen.

Und​ wenn Sie so gerne lesen, was in den muslimischen Texten steht, dann ist Ihnen sicher auch geläufig, was in den anderen wichtigen Schriften aller grossen Religionen und Ideologien steht. Und da werden Sie überall Stellen finden, welche ähnlichen Wortlaut haben und einen gewissen Absolutheits-Anspruch​ haben. Lesen Sie einmal das Parteiprogramm der SVP 2015-2019 durch - auch da werden Sie einige Absolutheits-Ansprüch​e finden, die alle anderen Parteien der Schweiz bezüglich der Legitimität genauso behandeln, wie Sie das Verhältnis des Islams zu uns verstanden haben wollen.

Entscheide​nd ist in solchen Dingen:
a) Der Kontext - sind solche Aussagen als absolutes Gesetz geschrieben wie z.B. die 10 Gebote oder als Nebensatz irgendwo in einer Handlungsbeschreibung​?
b) Die Auslegung - Und genau so wie das Auslegungs-Problem in den christlichen Kirchen stattfindet (z.B. zum Thema Papst...!) gibt es auch unterschiedliche Auslegungen innerhalb der moslemischen Welt.

Und genau darum muss man sich schon mit dem gesamten Thema und seinem Spektrum befassen und nicht nur mit einzelnen Extremmeinungen die es Ihnen scheinbar erlauben, gegen ganze Volksgruppen zu hetzen, die in irgendeiner Art und Weise nicht vollständig Ihre Auffassungen und Lebenseinstellungen teilen.

Wenn Sie tatsächlich auf einer Gesellschaft leben, die das Thema "Demokratie" ernst nimmt, dann besteht ihre Pflicht darin, sich mit dieser Materie ernsthaft zu beschäftigen wenn Sie darüber entscheiden wollen. Denn Demokratie ist mühsam - man muss auch Meinungen aushalten können, die einem selber nicht passen. Denn alles andere ist KEINE Demokratie.


Im Abschluss bitte Sie nun darum, diese Stellungsnahme an Sie und jene an Herrn Forestier ausführlich zu besprechen.

Vielen​ Dank.


PS: So als Gegenfrage: Wie viele der Links, die ich meinen Antworten beifüge haben Sie schon vollständig gelesen und kompetent und ausführlich kommentiert?
Eben.
​Aber bei Ihnen soll ich das gefälligst...?
-