Elsi D. Stutz

Elsi D. Stutz
Elsi D. Stutz
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Radikale Muslime wollen sich in Zürich treffen
Am 6. und 7. Mai wol­len sich im World Trade Cen­ter in Zürich Is­la­mis­ten aus der gan­zen Welt tref­fen. Hin­ter dem An­lass steht der Is­la­mi­sche Zen­tral­rat Schweiz (IZR­S). Laut dem
Halleluja! Es Geschehen Zeichen und Wunder!?
SP Mann Céd­ric Wer­muth, ist plötz­lich er­leuch­tet! be­zeich­nen­der­weis​e war nicht nur mein ers­ter Ge­dan­ke: Was ist den da pas­sier­t?! Wie man den zahl­rei­chen Le­ser&s
Mutti bleibt hart! (Merkel und das weinende Flüchtlingskind)
An­gela Mer­kel war auf Schul­be­such und dis­ku­tiert mit 32 Schü­lern über das Thema "Gut leben in Deutsch­lan­d". Dabei kommt auch die EU-Flücht­lings­po­li​­tik zur Spra­che. Unter den S
Setzen wir dem Asyl-Wahnsinn ein Ende!!!
Die IS Ter­ro­eis­ten haben uns an­gekün­digt, dass Sie Eu­ropa mit 500'000 Flücht­lin­gen ü­ber­flu­ten wol­len und mit Ihnen auch ihren Ter­ror nach Eu­ropa brin­gen wer­den. Die Ak­
Carlos kann wieder «tun und lassen, was er will»Sondersettin
Car­los kann wie­der «tun und las­sen, was er will»Sondersetting ist ge­schei­ter­t \r​\n ZÜRICH - Der unter dem Pseud­onym Car­los be­kannt ge­wor­dene Straf­täter kommt frei. Das Son&

Seite 1 von 2 | 1 2





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

-
Vor 24 Tagen Kommentar zu
Mehr Frauen in die Politik!
Tschuldigung Frau Votova, aber...

"Die unselige eiserne Lady und Frau Martulla-Blocher."? Nein, erwähnt haben Sie es mit keinem Wort. Aber unselig? Aus der Nummer kommen Sie nicht mehr raus! Frauen dieses Kalibers haben und hatten schon immer aus gutem Grund Erfolg und die anderen eben nicht. Es sind starke Frauen, die ihren Mann stehen. Aber was bitte, ist denn daran unselig?! Wie weit glauben Sie den, würden all die Yings ohne Yang kommen? Mit Emotionen führen Sie kein Unternehmen und auch keine Regierung. Höchstens einen Kindergarten. Und genau da, gehört dieser Yin Yang Quatsch auch hin! Politisch nicht esoterisch. Aber mit Räucherstäbchen allein, überlebt man nun mal einfach nicht lang.
-
Vor 24 Tagen Kommentar zu
Mehr Frauen in die Politik!
Verkrustet?

Als Frau, mein lieber Herr Knall, kann ich aber leider sehr gut nachvollziehen was Frau Ballmer meint. Denn ich erlebte und erlebe das genau so! Tut wohl fast jede Frau! Und das liegt wenn denn an mir, wohl grad daran das ich meinem Mann stehe und trotzdem unverkennbar weiblich bin.
Es gibt einfach immer noch genug Männer, die können mit dem einem wie dem anderen, tatsächlich einfach nicht umgehen! Ob's am sing oder sung liegt? Keine Ahnung, interessiert mich offen gestanden auch nicht. Das sind für mich einfach nur Witzfiguren, aber keine "Männer". Privat kann ich da auch wirklich nur noch müde lächeln und amüsiert zusehen, wie ihm der Käfig im Tassli gefriert, sollte er es tatsächlich wagen sich mit mir anzulegen.
Aber es ist wirklich zum kotzen, wenn ihnen immer wieder genau solche "Weicheier" denn Tag versauen, sich querstellen, sie ausbremsen, lieber irgendwelche Nilpen profilieren die sie anbiedern. Weil sie Frauen wie uns, einfach nicht gewachsen sind? Die brauchen ein Huschelig das sie anhimmelt, um sich als richtiger Mann zu fühlen. Und auf dessen Rock sie sabbern können, weil der Drache zuhause...?

Das hat nichts damit zu tun, wenn mein Kollege mir ein Kompliment für meinen neuen Rock macht. Das ist eine Frage von Klasse und Stil. Man hat oder eben nicht!

Sprüche wie: "Wie schön mal auf eine Frau zu treffen, die nicht nur gut aussieht sondern auch noch was im Kopf hat." Das ist kein nettes Kompliment. Das ist nur dämlich. Aber solche Typen, meinen das ernst! Meitli nennt mich heute zwar keiner mehr, behandeln tuen sie einem aber noch genau so. Und das habe ver... Echt nicht nötig, das muss ich mir nicht bieten lassen.
Und so wundert es ja eigentlich nicht, dass manche Frauen auf Hardcoremanze machen und ihre Weiblichkeit möglichst kaschieren. Mit Kurzhaarschnitt, Halbschuhen und fetter Uhr. Da gibt es zumindest keine zweifelhaften Komplimente und Jöhhh s'Meiteli mehr. Dafür aber wohl genug andere, von den selben unterbelichten Dödeln.

-
Vor 24 Tagen Kommentar zu
Mehr Schweiz für die Welt
Wer definiert denn diese Menschenwürde? Die selben Menschen, die seit 2000 Jahren definieren, was wir gefälligst zu glauben haben?! Und wen wir zu bekriegen haben.
Es ist seit tausenden von Jahren immer das selbe alte Spiel! So intelligent ist der Mensch. Leider nicht in der Masse! Gebt Ihnen eine Bibel und den Koran und sie folgen euch blind.
Gebt Ihnen Greta. Und sie glauben wieder an den Osterhasen!

@Herr Nabulon
Es geht immer um den selben Gott. Aber es herrscht halt auch in diesem Business, Marktfreiheit. Und zwar eine Grenzenlose, Absolute. Aber sicher keine Gott gegebene...
Das, ist dann schon viel eher unser Klima. Aber das ist ja grad das tolle! Man muss dran glauben. Und die "Lügner", nagelt man einfach wieder an ein Kreuz.
Natürlich würden wir uns selbst nur einen Gefallen tun, wenn wir unsere Natur nicht so geringschätzend behandeln würde, aber wir mussten sie uns ja zu Untertan machen!
Doch wer sagte: "und dann trampelt möglichst achtlos auf ihr herum.". Gott? Kann ich mir nicht vorstellen!
Also waren das seine selbsternannten Stellvertreter auf Erden. Oder wer erzählte uns, Tiere hätten keine Seele und schwarze Menschen wären Tiere und Homosexuelle, Andersgläubige und Frauen wohl auch?! Manche tuen es bis heute, selbst bei uns, ungestraft noch!





-
Vor 25 Tagen Kommentar zu
Ich kämpfe für Gerechtigkeit!
Guter Kommentar Herr Michel! Leider hat Herr Eberhard genauso recht! Muss ich aus Ihrem Gähnen, nun auch eine Art von Verblendung lesen?

Nicht das unsere Politiker an der Front, das nicht in bester Absicht tun. Aber Verblendung scheint inzwischen ein Massenphänomen zu sein! Rechsverblendet, linksverblendet, CO2 verblendet, religiös verblendet. Und jede, dieser Bruderschaften hat ihr Maskottchen. Ob Greta's oder Donald's, jeder braucht offenbar seinen "personal Jesus". Darin seit ihr alle gleich!
-
Vor 30 Tagen Kommentar zu
Mehr Schweiz für die Welt
"Der Schweiz geht es heute sehr gut. Gemäss dem Wohlstandsindikator der UNO belegen wir heute nach Norwegen den 2. Rang, wenn es um Einkommen, Ausbildung und Lebenserwartung geht. Das ist überhaupt nicht selbstverständlich und braucht unablässiges Engagement von uns Politikern, dass dies auch langfristig stabil bleibt."

Woow! Sollen wir uns jetzt etwa bei euch Politikern, dafür bedanken? Offensichtlich haben Sie das Grundlegendste unserer Demokratie nicht verstanden! Ihr verdankt euren Wohlstand uns und nicht umgekehrt!
-
August 2019 Kommentar zu
FÜR EIN KLIMA-NOTSTANDSGESETZ​​​​ JETZT
Diese Klimahysteriker sind sich offenbar nicht mal im Ansatz bewusst, was ein Energie und Treibstoff Notstand auslösen würde. Innert 72h hätten wir einen Bürgerkrieg! Plünderungen, Faustrecht etc. Im Winter vermutlich noch etwas schneller, wenn das Thermometer im Wohnzimmer unter 0° fällt.

(Schätzunge​n zufolge würden bei einem Stromausfall z.B. in Folge eines Sonnensturms, in Nordamerkia max. 10000 Menschen überleben. Vermutlich die Indianer in den Reservaten? Denn könnten ev. auch heute noch, ohne Strom leben! (Wissen noch wie man Feuer) Aber wenn ich da so an meinen Nachbarn denke, der schon beim zünden seines Gasgrills scheitert..?! Düster, düster! Sprach der Lüster, bevor er von der Decke viel!)
-
August 2019 Kommentar zu
Messbare Politik
Sehr geehrter Herr Egger

Mich würde noch interessieren wie Sie zum Thema Kürzung von Sozialleistungen und zum Thema AHV stehen.
-
August 2019 Kommentar zu
FÜR EIN KLIMA-NOTSTANDSGESETZ​​​​ JETZT
Was würde den dieser geforderte Notstand, in Tat und Wahrheit bedeuten, Herr Oberli?
Wer sowas fordert sollte sich auch bewusst sein, was er da fordert! Also bitte!
-
August 2019 Kommentar zu
Warum man mich wählen sollte
"Oder braucht es dazu wirklich zuerst ein Gesetz, um umweltfreundlicher zu leben?"

Jein? Denn, wie Sie selbst sagen, auch Sie sind kein Heiliger! Und unsere Gesellschaft ist nicht umweltbewusster geworden in den letzten Jahren. Ganz im Gegenteil, Sie Konsumiert nur noch mehr.
Aber da wo es wirklich etwas bringt, lass ich mich auch gerne noch etwas nacherziehen! (Z.B. die zig Migrosäcke endlich mal ins Auto zu nehmen, anstatt sie zu sammeln. Wenn's einfach keine mehr gibt! Und dann halt auf Jutte oder Hanf umzusteigen?)

Mir meine Mobilität und meine Energie (ohne die ich heute ja mehr denn je, von der Gesellschaft abgeschnitten bin) einfach nur bis zum geht nicht mehr zu verteuern, bringt aber dem Klima, zuletzt etwas!

Andererseit​s gibt es so viele Gesetze, die nicht wirklich griffig umgesetzt werden! Die genau die Falschen noch schonen. Vielleicht sollte man da mal ansetzen? Wäre zumindest nich der dümmste Anfang!
Aber solange uns Grüne Politiker Batteriebetriebene Autos, weiter als Segen verkaufen wollen , sehe ich da grundsätzlich, tiefschwarz! Denn jedes Kind, vor allem Das an der Klimademo, müsste es besser wissen! Sonst wären sie nur dumme Kinder, die von Ihren Mentoren komplett manipuliert werden?!
-