Gesundheitswesen > Sonstiges,

Hustenwelle in der Schweiz

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

In der Schweiz lei­den nach An­ga­ben Schwei­zer Ärz­te, wie Tho­mas Gei­ser vom Ber­ner In­sel­hos­pi­tal, zur­zeit un­ge­wöhn­lich viele Men­schen an einer be­son­ders hart­nä­cki­gen Form des Hus­tens. Vor Allem tre­ten auch mehr Rei­z-Hus­ten-Fälle nach Lun­gen­in­fek­ten auf, so Gei­ser. Er ver­mu­tet eine Ü­ber­emp­find­lich­k​​eit der Bron­chien bei vie­len Pa­ti­en­ten. Über die Gründe gehen die Mei­nun­gen aus­ein­an­der.

Ei­nige be­haup­ten, es han­dele sich um einen be­son­ders hart­nä­cki­gen Vi­rus. An­dere Wie­derum sehen einen Zu­sam­men­hang, der zu­neh­men­den Luft­ver­schmut­zung und immer wie­der auf­tre­ten­den schwe­ren Lun­gen­ent­zün­dun­g​​en. Auf jeden Fall kann jeder für sich selbst be­stimmte Vor­sichts­maß­nah­me​​n tref­fen, um einer Erkäl­tung zu ent­ge­hen.

Be­son­de​rs gründ­li­ches Hän­de­wa­schen, aber auch das Mei­den von Grup­pie­run­gen in Räum­lich­kei­ten, sollte dabei ganz oben ste­hen.

 

Reizhusten​ und Heiserkeit

Reizhusten​ und Heiserkeit sind oftmals verbunden mit entzündeten und gereizten Schleimhäuten und Stimmbändern - das gilt auch für Reizhusten bei Kindern. Dann ist schnelle Hilfe gefragt, denn die Schleimhaut ist ein wichtiger Schutzmantel, der unsere Organe z.B. vor eindringenden Krankheitserregern bewahrt. Eine gesunde Schleimhaut unterstützt ein gesundes Immunsystem.

 

Reizhu​sten und Heiserkeit entstehen z.B. durch:

 

  • Trockene Atemluft in klimatisierten oder geheizten Räumen
  • Starke Beanspruchung der Stimmbänder
  • Schadstof​fe (z.B. Smog oder Tabak)

Abhilfe können Reizhusten Hausmittel verhelfen.

 

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.


67%
(9 Stimmen)
Alex Müller sagte February 2019

J a , mich hats auch erwischt, trotz Grippeimpfung im November 2018. Das Husten bringt Muskelkater mit sich. Für die Heilung habe ich ca drei Wochen eingeplant. Einmal ist mir kalt aber richtig Fieber gibt es dennoch nicht.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1