Dany Schweizer Parteilos

Dany Schweizer
Dany Schweizer Parteilos
Wohnort: Weltenbummler
Beruf: ein studierter Beruf
Jahrgang: 1960

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Das grosse Lügen geht weiter im Dieselskandal
Und sie dis­ku­tie­ren wei­ter und wei­ter und wei­ter. Fakt ist nun ein­mal, dass: der Her­stel­ler eines Fahr­zeu­ges Richt­li­nen ein­zu­hal­ten hat (dies nicht getan hat)­Be­straf
Swisscom geht mit faulen Tricks vor
Da soll mal einer sa­gen, dass die Swiss­com nicht er­fin­de­risch ist. Flat­tert doch ein un­ein­ge­schrie­be­n​​er Brief in den Brief­kas­te
Und es ist doch ein Erpresser Zunft
Er­neut er­presst die EU un­sere Schweiz. Um die An­er­ken­nung (Bör­senä­qui­va­lenz​​​​​) zu er­hal­ten, wel­che schon lange auf den Ti­sch
Migrationslüge der sog. Sozialdenker
Die Schweiz soll Men­schen bes­ser in­te­grie­ren? Mann suche dring­lich Per­so­nen mit gutem Fach­wis­sen für un­sere Wirt­schaft usw. Naja, dann wün­sche ich alles gute Ge­lin­gen bei sol­
EU isst eine Sackgasse ohne Rückweg
Ein­mal mehr zeigt die EU, wie sie ver­sagt. Völ­lig an der­Zu­kunft vor­bei wer­den Bahn­an­schlüsse und Ver­la­de­sta­tio­nen​ ge­schlos­sen oder ab­ge­baut. Die täg­li

Seite 1 von 7 | 1 2 3 4 Letzte

Dafür setze ich mich ein

Für den Erhalt unserer Schweiz.
Dass man sich wieder begegnen kann ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.



Das habe ich erreicht

Ist wohl kaum wichtig für ein Forum



Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 22 Tagen Kommentar zu
Recht auf Hilfe in Notlagen
erneut falsch gelesen.

Für MICH ist es sklaverei.

Aber egal - Hauptsache, Sie werden üblicherweise Ihre Geldsystemerklärung los, und ich hatte heute meinen Spass.
-
Vor 22 Tagen Kommentar zu
Recht auf Hilfe in Notlagen
Sie sehen das erneut falsch - Wie geschrieben für mich ich Abwasch und Staubsaugen Sklaverei. Meine Frau macht das regelmässig, sie findet das nicht als Sklaverei.

Wie Sie gleich wieder ableiten, dass bei uns nicht Gleichberechtigung hersche, kann vermutlich keiner, ausser Ihnen, nachvollziehen.

Gl​eichberechtigung hat nichts damit zu tun, dass beide nun abwaschen usw. sollen, sondern dass man die Arbeit gerecht verteilt.

Daher haben wir uns auch für die richtige Arbeit entschieden. Wir haben ein Geschäft. Gartenhaag und Landstreicher..... Sie malt und streicht..... ich lasse trocken. So hat jeder seinen Beitrag geleistet.
-
Vor 22 Tagen Kommentar zu
Zersiedelungs-Initiat​ive JA: Kompensationen in den Agglos
Wenn in der Initiative geschrieben wäre, dass nach der neuen Ausarbeitung des Zonenplans diese in Kraft treten soll, dann könnte man darüber sprechen. Aber heute greift die Initiative in jahrelange Zonenplananpassungen ein, welche viel Arbeit und Zeit gekostet haben, die Sie und ich bezahlen. Daher zur Zeit ein NEIN
-
Vor 23 Tagen Kommentar zu
Wer alles wird am WEF in Davos empfangen und beschützt?
Mir müssen Sie nicht erklären, dass man niemanden zurückweisen soll/kann der nicht offiziell verurteilt ist.
-
Vor 23 Tagen Kommentar zu
Recht auf Hilfe in Notlagen
Abwaschen und Staubsaugen ist auch Sklaverei für mich, und trotzdem macht es meine Frau regelmässig
-
Vor 24 Tagen Kommentar zu
Migrationslüge der sog. Sozialdenker
4) Weshalb Sie diese normalen gesetzlichen Vorschriften und Massnahmen mit dem wirren Titel "Migrationslüge der sog. Sozialdenker" versehen, Herr Schweizer, verstehe ich nicht.

Weil Sie den Text nicht gelesen haben. Wenn doch, kann ich Ihnen auch nicht helfen.
-
Vor 24 Tagen Kommentar zu
Wer alles wird am WEF in Davos empfangen und beschützt?
Herr Oberli

Es mag sein, dass Sie die Menschen (Besucher) nicht mögen und irgenwelche Dinge diesen Anlasten. Aber glauben Sie in der Tat, dass man diese einfach zurückweisen kann, nur weil SIE irgenwelche Argumente "herzuabern" um einen Grund zu haben?

Die meisten Arguemten Ihrerseits mögen Anhaltspunkte für Unrecht haben, aber scheinen nicht genügend Handhabung zu besitzen sie zu verurteilen. Und solange jemand nicht verurteilt ist, kann man diesen den Besucht bestimmt nicht verwehren. Ob uns das passt oder nicht.
-
Vor 24 Tagen Kommentar zu
Recht auf Hilfe in Notlagen
Grundsätzlich richtig, aber was schlagen Sie denn vor, was man dafür tun kann, dass Sozialhilfebezüger "mit Arbeiten" beginnen?
-
Vor 28 Tagen Kommentar zu
Der Dalai Lama: Massenmigration führt zum Völkermord
Fakt ist und bleibt:

Ein einig Volk wird es nie geben, dazu sind die Lebenseinstellungen der Menschen aus verschiedenen Weltregionen und Religionen zu unterschiedlich.
-
Vor 28 Tagen Kommentar zu
Der Dalai Lama: Massenmigration führt zum Völkermord
Wenn Sie Ihre Kommentare einfach löschen und erneut einstellen, wird das die Tatsache meiner Aussage auch nicht verändern.

Ich habe mich klar auf den Titel bezogen (von Herr Hottinger nicht auf Sie oder Andere).

Es steht Ihnen selbverständlich frei, das als fürchterliche Behauptung zu bezeichnen. Aber wenn ich die Ertrunkenen "betrachte" scheint mir das nicht weit weg zu sein. Und die Massen an Menschen sind ja nicht einfach aus Lust und Laune aufgebrochen. Daher kommen viele junge Männer (nicht Frauen und Kinder), welche hier migriert werden möchten, für den Familiennachzug usw.

Es ist auch eine Art von moralischem Mord, den Menschen der "armen Länder" die sog. schöne, reiche Welt um die Ohren zu schmieren, damit die Menschen hierher zu locken, im Wissen dass viele auf dem Weg ihr Leben lassen müssen.

Und ein grosser Teil dieser "gwollten" Migration liegt daran, dass es einfacher ist die Menschen in die Wirtschaft/Konsum einzubauen, wo er schon existiert, als in den Länder, in denen sie die Heimat haben, die Wirtschaft/Konsum aufzubauen. Somit dürfte ein grosser Teil gewollte Migration/Einwanderun​g usw. sein.
-